Mazzucco verlässt Thüringer HC

Erfurt.  Alexandra Mazzucco wechselt vom THC zum SV Halle-Neustadt.

Alexandra Mazzucco verlässt den THC.

Alexandra Mazzucco verlässt den THC.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Thüringer Handballclub arbeitet weiter am Kader für die nächste Saison. Alexandra Mazzucco schlägt dabei einen anderen Weg ein. Die vor wenigen Tagen 27 Jahre alt gewordene Außenspielerin schließt sich mit dem neuen Spieljahr dem SV Halle-Neustadt an.

Die vor drei Jahren vom HC Leipzig zum Thüringer HC gekommene Linkshänderin führt mehrere Gründe für den Wechsel an. Zeit spielt dabei eine große Rolle. Mit dem Verein in Halle ist die in Leipzig lebende wissenschaftliche Mitarbeiterin der Uni näher an ihrer Heimat. Statt 160 Kilometer führe sie dann noch 45 zum Training, erklärt Mazzucco. Auf der anderen Seite suchte sie nach einer neuen sportlichen Herausforderung, erklärt sie. Der Zweitliga-Spitzenreiter ist auf dem Weg, zum zweiten Mal nach 1998 in die erste Bundesliga aufzusteigen und baut für die Rückkehr auf die Erfahrung der ausdauernden Läuferin.

THC-Manager Maik Schenk und Trainer Herbert Müller loben den Einsatz von Alexandra Mazzucco in den vergangenen Jahren und zählen bei weiter dicht gestaffeltem Spielplan darauf. Am heutigen Donnerstag brechen die Thüringer zu ihrem letzten Gruppenspiel im EHF-Cup auf. Am Samstag spielen sie bei dem ebenfalls fürs Viertelfinale qualifizierten türkischen Meister Kastamonu (13 Uhr) und können nach fünf Siegen als makelloser Erster die Gruppe beenden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.