Post Mühlhausen gelingt Sensation

Mühlhausen.  Über drei Stunden duellierten sich Post Mühlhausen und Borussia Düsseldorf am Dienstagabend. Am Ende bezwang das Schreyer-Team den Rekordmeister.

Sorgten für den entscheidenden Punkt im Doppel: Lubomir Jancarik (links) und Ovidiu Ionescu.

Sorgten für den entscheidenden Punkt im Doppel: Lubomir Jancarik (links) und Ovidiu Ionescu.

Foto: CHRISTIAN HABEL

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Sensation ist für den Post SV Mühlhausen in der Tischtennis-Bundesliga perfekt. Im vorgezogenen Duell des 12. Spieltages gewann das Schreyer-Team gegen den favorisierten Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit 3:2. Zu den Helden des Abends avancierten Lubomir Jancarik und Ovidiu Ionescu. Nachdem beide schon ein Einzel gewonnen hatten, blieben sie auch im abschließenden Doppel nervenstark und rangen Kristian Karlsson/Omar Assar verdient mit 3:1 nieder. In die Jubeltraube mischte sich auch Steffen Mengel, der fast zur tragischen Figur geworden wäre. Im ersten Spiel nutzte er gegen Karlsson drei Matchbälle nicht und unterlag 2:3. Auch im zweiten Einzel ließ er gute Chancen aus und verlor 1:3. Beide Teams hatten auf ihre Nummer eins verzichten müssen. Auf Post-Seite fehlte Daniel Habesohn, bei den Gästen Timo Boll. Ausruhen kann sich der „Post-Express“ aber nicht. Bereits am Donnerstag steht ein wichtiges Heimspiel in der Champions League gegen Leka Enea auf dem Programm (19 Uhr).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.