Basketball

Rockets Gotha verpflichten spanische Trainerin

Eine Frau gibt ab sofort bei den Gothaer Basketball-Herren den Takt vor. Iria Uxía Romarís Durán hat den Trainerposten beim Regionalligateam übernommen.

Neue rockets-Trainerin: Iria Uxía Romarís Durán.  

Neue rockets-Trainerin: Iria Uxía Romarís Durán.  

Foto: Wolfgang Gleichmar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die BIG-Rockets Gotha haben einen neuen Trainer. Genau gesagt eine Trainerin. Iria Uxía Romarís Durán heißt sie mit vollständigem Namen. Die 37-jährige Spanierin aus Santiago de Compostela spielt gern schnellen Basketball und freut sich sehr auf die neue Aufgabe .„Beim vergangenen Heimspiel gegen Jena war ich in der Halle. Das war eine tolle Atmosphäre und ich war überrascht, wie viele Menschen bei einem Spiel in der 2. Regionalliga waren“, sagt sie auf englisch.

„Gotha hat ein schnelles Umkehrspiel gezeigt. Das hat mir schon gut gefallen, aber ich möchte es noch verbessern“, so die Spanierin weiter. Damit passt Romarís gut in das Konzept vom Basketball in Gotha. „Aber das Spieltaktische steht gar nicht so sehr im Vordergrund“, findet Peter Krautwald als sportlicher Leiter von BiG. „Viel wichtiger ist uns, dass sie bereit ist, mit jungen Spielern zu arbeiten und sie zu entwickeln. Das muss man auch wollen. Immerhin wird ein Trainer immer an Siegen gemessen. Das ist gar nicht so einfach, wenn der Kader wöchentlich wechselt“, erklärt Krautwald weiter.

Iria Uxía Romarís Durán arbeitete in Spanien in der zweiten und dritten Liga und entwickelte dort schon junge Spieler. Krautwald: „Sie ist Doktor der Sportwissenschaften mit Vertiefungen Basketball und Athletik und verfügt also fachlich über hohe Qualität. Außerdem ist sie menschlich definitiv ein Glücksgriff.“

Zuletzt arbeitete Romarís bei den in der Regionalliga West spielenden ETB Wohnbau Miners in Essen. Nachdem der Essener Saisonstart nicht optimal verlief, war die Spanierin auf dem Markt. „Es ist sehr schwierig, zu diesem Zeitpunkt der Saison einen Trainer zu finden, der unseren Vorstellungen entspricht. Wir hatten verschiedene Kandidaten zur Wahl und sie war für uns wahnsinnig interessant“, berichtet Peter Krautwald.

Der Kontakt entstand über das Netzwerk vom Erfurter Kooperationspartner. Dort und beim Thüringer Basketball-Verband wird Romarís ebenfalls einige Aufgaben übernehmen. Jetzt freut sie sich aber vorerst auf die Trainings und auf das erste Spiel mit ihrer neuen Mannschaft. Am Samstag reisen die Raketen nach Zwickau und am Samstag darauf, 23. November, treten sie zu Hause gegen Litzendorf an. Dann wird sich zeigen, welchen Input sie dem Team mitgegeben hat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.