SC 03 Weimar zieht Berufung zurück

Weimar.  Der Fußball-Verbandsligist hat seinen Einspruch gegen den letzten Beschluss des TFV-Vorstandes zurückgezogen.

Foto: MAXIM THORE via www.imago-images.de / imago images/Bildbyran

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der SC 03 Weimar zieht seinen Einspruch gegen den letzten Beschluss des TFV-Vorstandes, die Fußballsaison im Seniorenbereich fortzusetzen, zurück. Hintergrund: Der Verband setzte eine Forderung der Goethestädter um, nämlich die Einberufung eines außerordentlichen Verbandstages, der am 18. Juli stattfinden soll – wir berichteten.

Man begrüße diese Entscheidung, erklärten die Weimarer in einer Presseverlautbarung. Damit finde die Debatte über die Folgen der Coronapandemie an der richtigen Stelle statt, verortet im direkten Diskurs der Thüringer Vereine. Weiter heißt es: „Nur im Rahmen eines Außerordentlichen Verbandstages bietet sich die Möglichkeit, alle wichtigen und zukunftsweisenden Fragen zur Weiterführung oder Abbruch der Saison innerhalb des Verbands zu diskutieren und abzustimmen.“

Da das Ziel erreicht sei, seien weitere Rechtsmittel auf Verbandsebene obsolet. Nun ist endgültig klar: Wie es im Thüringer Fußball und seinen Spielklassen weitergeht, wird am 18. Juli entschieden.

Wie der TFV zwischenzeitlich noch bekanntgab, werden ab dem 1. Juli wieder Freundschaftsspiele möglich sein. Diese allerdings unter Einhaltung der Hygienekonzepte und unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.