TFV verlegt Pokalspiele vom FC Rot-Weiß Erfurt und des FC Carl Zeiss Jena

Erfurt/Jena.  Die Thüringen-Pokalbegegnungen von Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena wurden vom Thüringer Fußballverband (TFV) verlegt.

„Da is das Ding“: Der Köstritzer Thüringenpokal.

„Da is das Ding“: Der Köstritzer Thüringenpokal.

Foto: KHvia www.imago-images.de / imago images / Karina Hessland

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sven Wenzel, Vorsitzender des Spielausschusses des Thüringer Fußball-Verbandes und Staffelleiter im Köstritzer-Thüringenpokal hat zwei Begegnungen des Viertelfinales auf den Volkstrauertag (Sonntag, 17. November 2019) verlegt. Der Anstoß beider Pokalspiele erfolgt jeweils um 13 Uhr.

Davon betroffen sind die Partien des SV 1879 Ehrenhain gegen FC Rot-Weiß Erfurt und die Begegnung zwischen FC An der Fahner Höhe und dem FC Carl Zeiss Jena.

Wie Sven Wenzel betont, beruht die Durchführung der Spiele auf den vorliegenden Sondergenehmigungen seitens der Gemeinden und Kirchen und liegt in der Verantwortung der Heimvereine.

Zuvor hatte man sich von Seiten des Thüringer Fußballverbandes auch das „Okay“ von den gastgebenden Vereinen geholt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.