Fußball-Landesklasse

Trainerwechsel beim FC Fahner Höhe

Gräfentonna.  Nach sieben sieglosen Spielen der Reserve-Mannschaft hat der FC Fahner Höhe reagiert und sich von Trainer Maik Thiel getrennt. Die Nachfolge tritt ein Gräfentonnaer an.

Musste seinen Hut nehmen: Der erst im Sommer geholte Trainer Maik Thiel.  

Musste seinen Hut nehmen: Der erst im Sommer geholte Trainer Maik Thiel.  

Foto: Andreas Zais

Am Mittwochabend haben sich Maik Thiel und Rolf Cramer, sportlicher Leiter des FC An der Fahner Höhe, zusammengesetzt. Das Ergebnis – in beiderseitigem Einvernehmen gehen sie ab sofort wieder getrennte Wege. Erst im Sommer hatte Thiel das Traineramt bei der in der Landesklasse spielenden Fahner-Reserve übernommen, doch nun ist schon nach elf Spielen wieder Schluss. Es sei die „zweite Enttäuschung in diesem Jahr“ so Thiel. Schließlich hatte ihn im Frühjahr der FC Eisenach trotz zahlreicher an die erste Mannschaft herangeführter Talente von der Aufgabe als A-Junioren-Coach entbunden, weshalb der Stedtfelder für sich nun Konsequenzen zieht: „Trainermäßig werde ich jetzt erstmal eine längere Pause machen.“ Auch der mit Thiel aus Eisenach gekommene Mannschaftsleiter Martin Edelbrock beendet sein Engagement beim FCA.

Für beide lief es anfangs ganz ordentlich in Gräfentonna. Der FC Fahner Höhe II startete mit sieben Punkten aus den ersten vier Partien, ehe die Formkurve abwärts zeigte und die Mannschaft mit sieben sieglosen Spielen bis auf Rang13 abrutschte. Hauptrgrund aus Thiels Sicht: „Potenzial ist da, aber wenn du jede Woche mit einer anderen Aufstellung spielen musste, kommt keine Konstanz rein.“

Mit Mario Schmidt steht der Nachfolger bereits fest. Der 49-Jährige ist gebürtiger Gräfentonnaer – Sohn Chris spielt bei Fahners A-Junioren – und hat zudem jede Menge Erfahrung als ehemaliger Thüringenliga-Spieler und Co-Trainer neben Lars Harnisch bei Wacker Gotha und Bad Langensalza gesammelt. „Wir erhoffen uns davon ein paar Impulse. Er ist bei vielen Spielen schon vor Ort gewesen“, hofft Cramer auf den Trainerwechseleffekt. Heute Abend leitet der frühere Abwehrspieler sein erstes Training. Seinen Einstand gibt er am Sonntag in Herpf.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.