Volleyball: SW Erfurt verstärkt sich mit Amaro

Erfurt  Die US-Amerikanerin kommt für ein Jahr nach Erfurt.

Archivbild.

Archivbild.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Volleyball-Bundesligist Schwarz-Weiß Erfurt bastelt weiter am Kader für die neue Saison und sicherte sich die Dienste von Halli Amaro (25). Die US-Amerikanerin wechselt vom Zweitligisten Rote Raben Vilsbiburg II nach Thüringen und besetzt die Mittelblockerposition. „Halli ist eine technisch sehr ruhige und stabile Blockerin. Sie kann als Schnellangreiferin vor und hinter der Zuspielerin eingesetzt werden, weshalb sie auf beiden Mittelblockerpositionen spielen kann“, benennt Trainer Florian Völker die Gründe für die Verpflichtung seiner Wunschspielerin.

Die 1,85 m große Spielerin aus dem Bundesstaat Arizona wurde beim letztjährigen Vizemeister der 2. Bundesliga Süd neunmal zur wertvollsten Spielerin gewählt und möchte mit ihrem Wechsel das nächsthöhere Level angehen. „Ich bin erfreut, für einen Coach zu spielen, der mich in der letzten Saison oft spielen gesehen hat. Ich bin sehr aufgeregt, Teil des neuen Teams in Erfurt zu sein und hoffe, dass ich einen guten Eindruck hinterlassen werde.“

Derweil hat Ligakonkurrent VfB Suhl die 1,90 Meter große US-amerikanischen Mittelblockerin Karis Elizabeth Watson verpflichtet. Die 26-Jährige spielte zuletzt in Schweden bei Hylte/Halmstads Volley.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren