Thüringer DRK bildet Polizei nicht mehr in Erster Hilfe aus

Erfurt.  Das DRK Thüringen bildet Polizei künftig nicht in Erster Hilfe aus

Der DRK-Landesverband Thüringen soll künftig nicht mehr die Erste-Hilfeausbildung bei der Thüringer Polizei übernehmen. Ein Anbieter aus Südbayern hat die Ausschreibung gewonnen.

Der DRK-Landesverband Thüringen soll künftig nicht mehr die Erste-Hilfeausbildung bei der Thüringer Polizei übernehmen. Ein Anbieter aus Südbayern hat die Ausschreibung gewonnen.

Foto: Markus Scholz / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Erste-Hilfe-Ausbildung bei der Thüringer Polizei soll künftig ein Anbieter aus Südbayern übernehmen. Das DRK Thüringen zeigte sich am Montag enttäuscht über die „geplante Vergabe der Fortbildung der Polizeivollzugskräfte an einen rein gewerblichen Anbieter“, heißt es in einer in Erfurt verbreiteten Erklärung.

Für das DRK in Thüringen wäre eine Ausweitung der bereits bestehenden partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Polizei und Hilfsorganisationen auf die Erste-Hilfe-Ausbildung ein weiterer logischer Schritt gewesen, um die Kräfte im Katastrophenschutz, die Rettungskräfte und die Thüringer Polizei noch besser zu verzahnen.

Das DRK weist in diesem Zusammenhang auch auf die Handlungsempfehlungen für Amok- und Terrorlagen hin, in die neben der Polizei die Thüringer Hilfsorganisationen eng einbezogen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren