Thüringer Innovationspreis

Damit das Saatgut makellos ist: Thüringer Forscher entwickeln Sortieranlage

Wutha-Farnroda.  Das Röber-Institut der Petkus-Gruppe hat optische Sortierung für Samen perfektioniert.

Die Sortieranlage für Saatgut ist nominiert für den Thüringer Innovationspreis in der Kategorie Licht & Leben.

Die Sortieranlage für Saatgut ist nominiert für den Thüringer Innovationspreis in der Kategorie Licht & Leben.

Foto: Petkus

Die vom Röber-Institut in Wutha-Farnroda entwickelte Sortiermaschine leistet, was der Mensch nicht einmal annähernd so präzise und schnell leisten könnte. Im Dienst der Petkus-Gruppe haben die Forscher aus Westthüringen eine Sortieranlage für Saatgut entwickelt, die nicht nur wie einst die Tauben für Aschenputtel gutes von schlechtem Getreide unterscheiden konnte.

Der „Optische Sortierer für die qualitativ hochwertige Aufbereitung von Feinsamen“ lernt zunächst, wie gesunde Samen bestimmter Pflanzen aussehen. Beim Tabak etwa wiegen 10.000 Samenkörner gerade ein Gramm, mit dem bloßen Auge sind sie nicht voneinander zu unterscheiden. Dank guter Ausleuchtung und hochauflösender Kameras gelingt das aber der Maschine aus Wutha-Farnroda. Über ein kleines Förderband werden die Samen vor die Kamera gebracht, eine Software wertet in Sekundenbruchteilen aus, ob an einem Samenkorn zum Beispiel Schimmel angelagert ist oder das Samenkorn defekt ist – und ehe das Korn die Maschine verlässt wird es aussortiert. Das Röber-Institut argumentiert, die mechanische Reinigung von Samen reiche heute nicht mehr aus – und der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft werde künftig immer restriktiver gehandhabt. Und bei manchem Saatgut liege der Preis (pro Saatkorn!) bei mehr als einem Euro – da ist Ausschuss unerwünscht. Schlussfolgerung: Das Ausgangsprodukt muss höheren Standards genügen – genau das will man mit der Sortieranlage erreichen.

Weil der Markt von großen Herstellern dominiert wird, bewegt sich der erwartete Absatz im zweistelligen Bereich.

Am Mittwoch, 27. November, wird der Thüringer Innovationspreis verliehen. Wir stellen ausgewählte Bewerber vor, die die Jury auf die Longlist gewählt hat

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.