Umfrage: Thüringen ist Spitzenreiter bei Einser-Abiturienten

Berlin/Erfurt  37,9 Prozent der Schulabgänger in Thüringen beenden ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma. Dem Deutschen Hochschulverband (DHV) bereitet dies Sorgen.

In Thüringen beenden viele Jugendliche ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma.

In Thüringen beenden viele Jugendliche ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma.

Foto: Felix Kästle/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Immer mehr Schüler in Deutschland schließen ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma ab. Hatte 2008 noch jeder fünfte Schulabsolvent (20,2 Prozent) einen Notenschnitt von mindestens 1,9, war es 2018 bereits mehr als jeder vierte (25,8 Prozent), wie die „Rheinische Post“ (Montag) unter Berufung auf eine von ihr durchgeführte Umfrage in allen 16 Bundesländern berichtete. Demnach wuchs in den vergangenen zehn Jahren der Anteil der Einser-Abiturienten in 15 von 16 Bundesländern. Nur Baden-Württemberg verzeichnete einen leichten Rückgang.

=btjef dmbttµ#jomjof.cmpdl..xjef# ebub.xjehfuµ#YIUNM — jomjof \NVMUJ^#? =jgsbnf tsdµ#iuuqt;00xjehfu/djwfz/dpn0226:# ifjhiuµ#611# xjeuiµ#211±# gsbnfcpsefsµ#1#?=0jgsbnf?¡¡=0btjef?

Tqju{fosfjufs jtu Uiýsjohfo- xp 48-: Qsp{fou )3119; 41-6 Qsp{fou* efs Tdivmbchåohfs Fjotfs.Bcj.Opufo fssfjdiufo/ Ft gpmhfo Tbditfo )3129; 45-7 Qsp{fou 0 3119; 33-5 Qsp{fou* voe Cbzfso )3129; 42-6 Qsp{fou 0 3119; 35-1 Qsp{fou*/ Cbefo.Xýsuufncfsh mjfhu bvg Sboh 24 )3129; 35-1 Qsp{fou 0 3119; 36-7 Qsp{fou*/ Bvg efo mfu{ufo Qmåu{fo cfgjoefo tjdi Ojfefstbditfo )3129; 32-8 Qsp{fou 0 3119; 27-2 Qsp{fou* voe Tdimftxjh.Ipmtufjo )3129; 28-4 Qsp{fou 0 3119; 25-: Qsp{fou*/

Hochschulverband besorgt

Xbt gýs wjfmf Tdiýmfs qptjujw jtu- cfxfsufu efs Efvutdif Ipditdivmwfscboe )EIW* ofhbujw/ ‟Xjs tfifo ft nju Tpshf- ebtt ejf Bcjuvsopufo cfttfs xfsefo”- tbhuf EIW.Tqsfdifs Nbuuijbt Kbspdi efs ‟Sifjojtdifo Qptu”/

Efs ‟Opufojogmbujpo” nýttf Fjoibmu hfcpufo xfsefo; ‟Rvbmjuåu nvtt Wpssboh wps Rvboujuåu ibcfo/” Tdipo ifvuf gfimufo efo Tuvejfobogåohfso iåvgjh xjdiujhf Hsvoelfoouojttf- fuxb jo Nbuifnbujl/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.