Wirbel gebrochen: Dame fällt in Transporter mit Rollstuhl um

Weimar  Eine ältere Dame hat sich einen Halswirbel gebrochen, weil ihr Rollstuhl im Krankentransport nur mit einer Sicherung festgemacht war, so dass sie stürzte, als der Fahrer bremsen musste.

Als der Fahrer stark bremsen musste, kippte die Patientin mit ihrem Rollstuhl um und brach sich einen Halswirbel. Symbolfoto: Ole Spata/dpa

Als der Fahrer stark bremsen musste, kippte die Patientin mit ihrem Rollstuhl um und brach sich einen Halswirbel. Symbolfoto: Ole Spata/dpa

Foto: Ole Spata/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Krankentransport hatte am Dienstag eine ältere Dame mit ihrem Rollstuhl, nachdem sie behandelt worden war, abgeholt. Auf der Fahrt zu ihrer Wohnung musste der Fahrer stark bremsen. Dabei setzte sich der Rollstuhl im Fahrzeug in Bewegung und fiel mit der Patientin nach hinten um. Die Dame schlug mit dem Rücken auf und brach sich einen Halswirbel.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Rollstuhl nur mit einer Sicherung festgemacht war, die beim Bremsmanöver riss.

Die ältere Frau wurde in die Klinik eingeliefert und dort behandelt.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.