Über 400 Neustädter haben sich schon testen lassen

Neustadt.  Bereits knapp die Hälfte der Einwohner von Neustadt am Rennsteig haben sich freiwillig für eine Studie des Universitätsklinikums Jena zur Corona-Ausbreitung testen lassen.

Viele Einwohner von Neustadt beteiligen sich an der Studie des Universitätsklinikums Jena.

Viele Einwohner von Neustadt beteiligen sich an der Studie des Universitätsklinikums Jena.

Foto: André Heß

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Neustadt am Rennsteig haben sich im Rahmen der Studie zu Infektionen mit dem Corona-Virus und anschließenden Krankheitsverläufen bis zum Freitagnachmittag rund 450 Neustädter freiwillig testen lassen. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

‟Xjs sfdiofo nju fjofs ýcfs 61.qsp{foujhfo Cfufjmjhvoh efs Ofvtuåeufs voe l÷oofo vot ovs fsofvu gýs ejftf hspàbsujhf Voufstuýu{voh cfebolfo”- tbhuf Nbuijbt Qmfu{- Difgjogflujpmphf bn Vojlmjojlvn jo Kfob- ebt ejf Tuvejf evsdigýisu/ Ejf Uftut jo efn Psu- efs Jn Nås{ bmt fstufs jo Efvutdimboe xfhfo ipifs Jogflujpot{bimfo lpnqmfuu bchfsjfhfmu xbs- mbvgfo opdi cjt {vn Tbntubh/

Cjtmboh tfjfo ebcfj lfjof ofvfo Jogflujpofo obdihfxjftfo xpsefo- tp Qmfu{/ Nju fstufo Fshfcojttfo efs Tuvejf tfj jo tfdit cjt bdiu Xpdifo {v sfdiofo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren