Erneut Anstieg bei Corona-Zahl im Weimarer Land

Weimarer Land.  Einen Corona-Fall mehr meldet das Gesundheitsamt für das Weimarer Land mit Stand Freitagnachmittag.

Corona-Abstrichstelle an der Dreifelderhalle in Apolda.

Corona-Abstrichstelle an der Dreifelderhalle in Apolda.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Mit Stand Freitag 14 Uhr meldet das Gesundheitsamt des Kreises Weimarer Land eine Neuerkrankung mit dem Corona-Virus. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Damit sind zwölf Aktivkranke registriert. In stationärer Behandlung befinden sich zwei Bürger. Innerhalb der vergangenen sieben Tage (Inzidenz) gab es sechs Neuerkrankungen. Der Inzidenzwert entsprechend der rund 82.000 Einwohne im Kreisgebiet liegt bei 7,31.

Seit Beginn der Registrierung von Fällen wurden im Kreis 163 festgestellt. 145 Personen sind genesen. Sechs Bürger verstarben.

Aktuell befinden sich 227 Personen – und damit 26 mehr als bei der Meldung des Amtes am Donnerstag – in Quarantäne. 30 Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind in häuslicher Absonderung.