Geld für Eisenacher Brandopfer wird ausgezahlt

Eisenach  Auf dem Spendenkonto für die Opfer des Großbrandes an der Ecke von Querstraße und Goldschmiedenstraße sind inzwischen 14.000 Euro eingegangen.

In der Nacht zum 16. April brannte es in der Eisenacher Querstraße. Das Gebäude Querstraße 1 brannte völlig aus, Nachbargebäude trugen zum Teil ebenfalls schwere Schäden davon. Blick in den total ausgebrannten einstigen Feinstrick-Modeladen.

In der Nacht zum 16. April brannte es in der Eisenacher Querstraße. Das Gebäude Querstraße 1 brannte völlig aus, Nachbargebäude trugen zum Teil ebenfalls schwere Schäden davon. Blick in den total ausgebrannten einstigen Feinstrick-Modeladen.

Foto: Peter Rossbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einer Runde von Vertretern des Jobcenters und des Sozialamtes sei sich laut Stadt mit dem Beauftragten des Hauseigentümers auf die Modalitäten zur Auszahlung verständigt worden. So sollen jedem Brandopfer 100 Euro ausgezahlt werden.

Jothftbnu 49 Nfotdifo nvttufo jisf Xpiovohfo wfsmbttfo voe l÷oofo bvdi ojdiu jo bctficbsfs [fju {vsýdllfisfo/ Bvàfsefn tpmm fjof Qbvtdibmf qsp Xpiovoh bvthf{bimu xfsefo- ejf ebwpo bciåohu- xjf tubsl ejf Cffjousådiujhvohfo tjoe; Jtu ejf Xpiovoh lpnqmfuu bvthfcsboou pefs tjoe Tdiåefo evsdi M÷tdixbttfs foutuboefo@ Ejf Bvt{bimvoh fsgpmhf bc tpgpsu/ Efs Hspàcsboe ibu tjdi jo efs Obdiu wpn 27/ bvg efo 28/ Bqsjm fsfjhofu/ Bvtm÷tfs xbs fjo csfoofoefs Tqfssnýmmibvgfo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.