Ab Mittwoch droht Bußgeld bei Verletzung der Maskenpflicht

Erfurt .  Thüringern, die in Geschäften oder im öffentlichen Nahverkehr ohne Mund- und Nasenbedeckung unterwegs sind, droht ab Mittwoch ein Bußgeld.

Ein Polizist steht vor dem Dom in Erfurt mit einer Atemschutzmaske.

Ein Polizist steht vor dem Dom in Erfurt mit einer Atemschutzmaske.

Foto: Sascha Fromm

Das gab Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) am Dienstag in Erfurt bekannt. Die Maskenpflicht gilt schon längere Zeit.

Corona-Liveblog: Landkreis Sonneberg startet Massentest – Bußgeld bei Verletzung der Maskenpflicht

Die Verpflichtung dazu ist Teil der am Dienstag im Kabinett beschlossenen neuen Verordnung. Wer eine Mund-Nasen-Bedeckung dort, wie sie vorgeschrieben ist, nicht trägt, der müsse mit einem Bußgeld in Höhe von 50 Euro rechnen, sagte Werner in Erfurt bei der Medienkonferenz nach der Kabinettssitzung auf Nachfrage.

Ohne Vorerkrankungen: Chef der Johanniter ging durch die Corona-Hölle

Die Mund-Nasen-Bedeckung ist Teil von Schutz- und Hygienekonzepten, die in der Verordnung für verschiedene Bereiche vorgesehen sind. Deren Einhaltung müssten die Verantwortlichen in den jeweiligen Einrichtungen sicherstellen, sagte Werner mit Blick auf die Frage, wie eine Sanktionierung des Nichttragens der Mund-Nase-Bedeckung erfolgen soll.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.