Schauriges vom fliegenden Ratsherrn

Eisenach  Nachtwanderung unterhalb der Wartburg

Nachtwächter Bernd Schubert (von links) mit Frau Bettina und Michael Kellner.  Archiv-

Nachtwächter Bernd Schubert (von links) mit Frau Bettina und Michael Kellner.  Archiv-

Foto: Torsten Daut

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Eselstation unterhalb der Wartburg beginnt am Freitag, 23. August, 21 Uhr, ein weiterer Rundgang mit den Eisenacher Nachtwächtern. Von dort gehe es zum Elisabethplan, der an die mildtätige Thüringer Landgräfin aus dem 13. Jahrhundert erinnert. Auf dem Weg zur Burg finden sich laut Ankündigung weitere Zeugnisse aus der Vergangenheit, wie der Velsbachstein, der an den Eisenacher Ratsherrn erinnert, der bei einer Belagerung mit einer Blide durch die Luft geschossen wurde – bis er jämmerlich starb.

Im Schein der Laterne gehe es hinauf zur Zugbrücke.

Freitag, 23. August, 21 Uhr, Eselstation

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.