Schwalben-Idyll im Nägelstedter Reitstall

Als schwalbenfreundlich ist am Montag der Reitstall Fallak in Nägelstädt ausgezeichnet worden. Ein gutes Dutzend Rauch- und Mehlschwalbennester, samt ihren fliegenden Bewohnern, befinden ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als schwalbenfreundlich ist am Montag der Reitstall Fallak in Nägelstädt ausgezeichnet worden. Ein gutes Dutzend Rauch- und Mehlschwalbennester, samt ihren fliegenden Bewohnern, befinden sich in den Ställen des Hofes am Ortsrand von Nägelstedt. Tino Sauer (links) ist Schwalbenbeauftragter beim Naturschutzbund, er übergab Auszeichnung und Plakette mit dem Prädikat „besonders schwalbenfreundlich“ an Yvonne Lingrön-Hildebrandt – sie arbeitet auf dem Hof. „Die Vögel lieben das Stallklima. Durch die Pferde gibt es im Stall eine Grundwärme, das lieben die Schwalben“, erklärte Tino Sauer. Die Insekten im Stall seien die Basisversorgung für die Tiere. Nicht jeder sei glücklich über den Nestbau am Haus. Als Problemlösung gebe es künstliche Nistplätze, bei denen der Vogelkot aufgefangen und die Fassade nicht verschmutzt würde. Foto: Daniel Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.