Spinnen wie Dornröschen in Hohenfelden

Im Freilichtmuseum Hohenfelden waren am Dienstag die Spinner los: Aus einem Haufen gewaschener und gekämmter Schafwolle entstanden bei der Ferienaktion unter Anleitung von Handspinnerin Astrid Kruspe einige Meter Faden. Mit ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Freilichtmuseum Hohenfelden waren am Dienstag die Spinner los: Aus einem Haufen gewaschener und gekämmter Schafwolle entstanden bei der Ferienaktion unter Anleitung von Handspinnerin Astrid Kruspe einige Meter Faden. Mit der Handspindel verdrallten die Nachwuchsspinner die Fasern und lernten nebenbei auch etwas über die Geschichte der Spinnerei. Vier einstündige Crashkurse leitete Astrid Kruspe den Tag über. 32 Kinder und Erwachsene, darunter hier Helena (9) aus Erfurt mit ihrer Cousine Johanna (11) und Cousin Julian (8), die aus München zu Besuch sind, sowie Mariko (14) aus Weimar, spannen an diesem Tag ihren eigenen Faden und eine neue Feriengeschichte. Foto: Friederike Vogel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.