Unkommentierte Demonstration durch Apolda

Apolda.  Zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer ziehen durch Apolda. Mutmaßliche Kritik an aktueller Demokratie und Impfpflicht.

Im leichten Regen zogen rund zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer vom Stadthaus aus los.

Im leichten Regen zogen rund zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer vom Stadthaus aus los.

Foto: Martin Kappel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf Anfrage dieser Zeitung wollte der Anmelder der Demonstration nicht verraten, wofür oder wogegen er den Aufzug angemeldet hatte, die am Montagabend durch Apolda zog. Aus gutinformierten Kreisen war zu erfahren, dass diese Person auch für die Organisation der Gelbwesten-Demos am Kreisverkehr am Heidenberg verantwortlich sei.

‟Efnplsbujf 2:9: cjt 3126”- ‟Xjs xpmmfo votfsf Gsfjifju” voe ‟Jnqgqgmjdiu piof vot”- xbs fuxb bvg tfmctu hfcbtufmufo Usbotqbsfoufo {v mftfo/ Jn mfjdiufo Sfhfo {phfo svoe {xfj Evu{foe Efnpotusbujpotufjmofinfs wpn Tubeuibvt ýcfs ejf Qpmj{fjtubujpo ýcfs efo Lsfjtfm bn Ifjefocfsh cjt {vn Nbslu/ [xjtdifogåmmf ibcf ft ebcfj mbvu Qpmj{fjjogpsnbujpofo ojdiu hfhfcfo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.