Angriff auf Linke-Büro in Bad Langensalza

Bad Langensalza.  Zerstörung im Büro der Linke-Abgeordneten Cordula Eger am Kornmarkt: Unbekannte werfen Poller durch Scheibe

Unbekannte haben einen Metallpoller durch ein Schaufenster in das Wahlkreisbüro der Linke-Landtagsabgeordneten Cordula Eger geworfen. Die Scheibe wurde zunächst notdürftig geschützt.

Unbekannte haben einen Metallpoller durch ein Schaufenster in das Wahlkreisbüro der Linke-Landtagsabgeordneten Cordula Eger geworfen. Die Scheibe wurde zunächst notdürftig geschützt.

Foto: Cordula Eger / Linke

Das Wahlkreisbüro der Linke-Landtagsabgeordneten Cordula Eger in Bad Langensalza ist angegriffen worden. Unbekannte warfen einen Metallpoller durch eine Schaufensterscheibe des Domizils am Kornmarkt 13. Die Tat muss sich laut Cordula Eger in der Nacht vom Freitag auf Samstag ereignet haben. Personen seien nicht zu Schaden gekommen.

Der Poller aus massivem Gusseisen wurde von dem oder den Tätern offensichtlich aus seiner Verankerung gerissen. Das Loch in der Scheibe wurde vorübergehend mit Holzbrettern versperrt. Andere Schäden an Nachbargebäuden habe es nicht gegeben.

Cordula Eger teilte am Samstag mit, dass sie sich durch diesen Vorfall nicht entmutigen oder unterkriegen lasse. „Ich werde mich weiter für eine solidarische und offene Gesellschaft einsetzen. Die Eröffnung meines Bürgerbüros in Bad Langensalza findet wie geplant am 20. Januar statt“, so Cordula Eger.

Cordula Eger ist zur Landtagswahl Ende Oktober über einen Listenplatz ihrer Partei in den Landtag eingezogen. Für die Herbsleberin ist es die erste Amtszeit.

Auch in Mühlhausen hat sie ein Wahlkreisbüro. Sie übernahm die Räume von Vorgänger Jörg Kubitzki, der bei der Landtagswahl nicht mehr angetreten war. Die Geschäftsstelle in der Görmarstraße 27 wurde am vergangenen Donnerstag eröffnet.

Zu den Kommentaren