Bad Langensalza sucht Gästeführer

Bad Langensalza  Verein und Stadt wollen für den Besucheransturm zur Bundesgartenschau 2021 gerüstet sein. Ausbildung ab August

Als Gästeführer gibt es auch außergewöhnliche Auftritte wie hier vor vier Jahren, zum 300. Geburtstag von Prinzessin Friederike von Sachsen-Weimar-Weißenfels. Das Foto zeigt Prinzessin Friederike (dargestellt von Mary Fischer, rechts) und Dorothee von Sachsen-Meiningen (Renate Masch) vor dem Friederikenschlösschen in Bad Langensalza.

Als Gästeführer gibt es auch außergewöhnliche Auftritte wie hier vor vier Jahren, zum 300. Geburtstag von Prinzessin Friederike von Sachsen-Weimar-Weißenfels. Das Foto zeigt Prinzessin Friederike (dargestellt von Mary Fischer, rechts) und Dorothee von Sachsen-Meiningen (Renate Masch) vor dem Friederikenschlösschen in Bad Langensalza.

Foto: Alexander Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie führen durch Bad Langensalzas Gärten und die historische Altstadt, steigen hinab in die Keller unter dem Kopfsteinpflaster, geben als „Marktfrau Marie“ Anekdoten in Mundart zum Besten oder führen als „Hofnarr des Schlosses Dryburg“ die Kinder der Stadt an die Geschichte ihrer Heimat heran. Die Gästeführer sind Bad Langensalzas Botschafter. Sie sind diejenigen, mit denen Besucher wohl den intensivsten Kontakt haben werden. Und sie brauchen Verstärkung.

Gemeinsam mit der Kur- und Tourismus Bad Langensalza (KTL) sucht die Gästeführerzunft nach neuen Stadtbild-Erklärern. Im August soll die Gästeführer-Ausbildung beginnen.

Gesucht werden laut KTL Einwohner, die ihre Heimat lieben, Interesse an Bad Langensalzas Geschichte und den Sehenswürdigkeiten vor Ort, sowie Spaß am Umgang mit Menschen haben. „Sie müssen für die Stadt brennen“, bringt es Astrid Lehmann, die Leiterin der Tourist-Information, auf den Punkt.

Der Verein der Gästeführer hat derzeit 20 Mitglieder und Unterstützer. Zwölf von ihnen stehen unter Vertrag mit der KTL. Auf Honorarbasis bieten sie öffentliche und vermittelte Stadtführungen an.

„Zwar haben wir auch unsere Stadtführungen mit Audio-Guides, aber die sind weniger persönlich. Unsere Gästeführer können auf Fragen antworten, Insidertipps geben oder Anekdoten erzählen. Die Nachfrage dafür ist schon jetzt mehr als ausreichend. Es gibt Terminanfragen für Montag bis Sonntag, von früh bis spät. Mit der Bundesgartenschau 2021 erwarten wir deutlich mehr Gäste. Darauf müssen wir vorbereitet sein“, erklärt Astrid Lehmann.

Vorbereitung meint auch, dass die künftigen Gästeführer nicht einfach auf die Straße gelassen werden. Man lege Wert darauf, dass die Führungen und die vermittelten Informationen Hand und Fuß haben.

Entsprechend umfangreich soll die Ausbildung werden. In 76 Stunden mit Theorie und Praxis soll die Tätigkeit vermittelt werden. Im ein- bis zweiwöchigen Rhythmus werden sich die Teilnehmer an zehn Dienstagen und fünf Samstagen für drei Stunden beziehungsweise ganztätig treffen.

Geplant ist ein Sprach- und Stimmtraining mit einer Logopädin ebenso wie ein Kommunikationsseminar. Etwa um den Umgang mit Beschwerden oder naseweisen Besuchern zu lernen. Hinzu kommen praktische Übungen mit den Gästeführerinnen Mary Fischer, Kathi Kaiser und Renate Masch zur Stadtgeschichte, zu den Einrichtungen, zur Psychologie der Gäste und anderem.

„Zum Schluss legen die Bewerber eine Prüfung ab, indem sie eine Führung für Mitarbeiter der Stadt leiten“, sagt Astrid Lehmann.

Eine unverbindliche Auftaktveranstaltung ist für den 20. August, 18 Uhr, im Friederikenschlösschen geplant. Dort soll die Ausbildung genauer vorgestellt werden. Erst danach folgt die verbindliche Anmeldung.

Unverbindliche Voranmeldung in der Tourist-Information unter Telefon: 03603/834 424 oder per Mail an: touristinfo@ badlangensalza.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.