Bad Langensalzaer Lions-Club unterstützt Tafel-Wunschprojekt

Bad Langensalza.  Der Club finanziert soziale Projekte unter anderem mit dem Verkauf des Adventskalenders. Dieser ist noch bis 30. November erhältlich.

Bad Langensalzas Rosenkönigin Johanna Borkowski zog Anfang November die Gewinnnummern der Kalender. Im Bild sind außerdem Rechtsanwältin Caroline Hense und Uwe Stangl vom Erlebnisfachmarkt Eidner & Stangl.

Bad Langensalzas Rosenkönigin Johanna Borkowski zog Anfang November die Gewinnnummern der Kalender. Im Bild sind außerdem Rechtsanwältin Caroline Hense und Uwe Stangl vom Erlebnisfachmarkt Eidner & Stangl.

Foto: Daniel Volkmann / TA

Noch bis 30. November ist der Lions-Adventskalender erhältlich. Hinter jedem der 24 Türchen befinden sich ein bis drei Preise - von Technik über Einkaufsgutscheine bis hin zum Hauptgewinn am Heiligend Abend. Welche Kalendernummer an welchem Tag gewinnt, wird vom 1. bis 24. Dezember unter anderem in dieser Zeitung bekannt gemacht.

Käufer eines Kalenders unterstützen soziale Projekte. Auch im Advent ist der Club aktiv. „Eigentlich hatten wir vor, für Schüler das Burgtheater-Kino zu buchen. Daraus wird nun wegen der Corona-Bestimmungen nichts. Stattdessen wollen wir uns am Wunschbaum-Projekt der Thüringer Arbeitsloseninitiative beteiligen, die die Tafel in Bad Langensalza betreibt“, sagt Lions-Gründungspräsident Rolf Krause.