Die Chronik von 1989/90

28. Oktober: Erste Demonstration in Bad Langensalza 29. Oktober: Aussprache am Rathaus mit Kreissekretär Jürgen Timplan, Ratsvorsitzendem Jürgen Schwehr, Bürgermeister Horst Krieger 31. Oktober: Erstes Rathausgespräch ...

28. Oktober: Erste Demonstration in Bad Langensalza

29. Oktober: Aussprache am Rathaus mit Kreissekretär Jürgen Timplan, Ratsvorsitzendem Jürgen Schwehr, Bürgermeister Horst Krieger

31. Oktober: Erstes Rathausgespräch mit den Stadtoberen

2. November: Informationsveranstaltung Bergkirche, etwa 2000 Personen

7. November: Zweites Rathausgespräch im Jugendklubhaus, wiederum mit Timplan, Schwehr und Krieger

8. November: Schließung der Kreisschule der SED

9. November: Grenzöffnung

13. November: Ausgabe von Visa-Anträgen im Volkspolizeikreisamt

18. November: Bürgermeister und Stadtrat stellen sich der Vertrauensfrage und werden bestätigt

28. November: Direktor der Erweiterten Oberschule Matthe muss zurücktreten

5. Dezember: Friedensgebet in der Marktkirche, anschließend Demonstration durch Stadtteil Süd, weiter zur SED-Kreisleitung und Stasi-Dienststelle in der Travertinstraße. Vermutung von Aktenmaterial in Säcken zum Vernichten.

6. Dezember: Erstes Gespräch am Runden Tisch im Kulturraum des VEB Optima in Bad Langensalza. Teilnehmer sind der Bürgermeister, Vertreter der Parteien, Basisgruppe, Neues Forum und Demokratischer Aufbruch.

7. Dezember: Offizielle Auflösung der Kreisdienststelle des Ministeriums für Staatssicherheit in Bad Langensalza. Vertreter der Demokratischen Basisgruppe erscheinen in der Kreisdienstelle und übernehmen vom Leiter leere Aktenschränke. Diese werden vom Staatsanwalt versiegelt.

18. Dezember: Zweites Gespräch am Runden Tisch. Weitere folgen am 15. Januar und 1. Februar.

9. Januar: Friedensgebet in der Marktkirche, Demo Richtung Rat des Kreises

16., 23., 30. Januar: wöchentliche Friedensgebete mit bis zu 1000 Teilnehmern, SPD und CDU stellen Wahlprogramme vor

18. März: Erste freie Wahlen zur Volkskammer

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.