Kirche, Kultur, Jugend – 20.000 Euro für Projekte in und rund um Bad Langensalza

Friedemann Mertin
| Lesedauer: 2 Minuten
Vorne sind Moritz und Hannah vom Jugendblasorchester Nägelstedt. Hinten (von links): Rita Krüger, Kirchengemeinde Haussömmern; Karl-Heinz Leister, Sparkasse; Christina Lange, Kunstwestthüringer; Thomas Frey, VG Bad Tennstedt; Evi Höhn, BUND Bad Langensalza; Matthias Reinz, Bürgermeister Bad Langensalza; Peter Zeyß, Förderverein Sankt Trinitatis; Landrat Harald Zanker; Jana Eckardt, Kirchengemeinde Tottleben.

Vorne sind Moritz und Hannah vom Jugendblasorchester Nägelstedt. Hinten (von links): Rita Krüger, Kirchengemeinde Haussömmern; Karl-Heinz Leister, Sparkasse; Christina Lange, Kunstwestthüringer; Thomas Frey, VG Bad Tennstedt; Evi Höhn, BUND Bad Langensalza; Matthias Reinz, Bürgermeister Bad Langensalza; Peter Zeyß, Förderverein Sankt Trinitatis; Landrat Harald Zanker; Jana Eckardt, Kirchengemeinde Tottleben.

Foto: Friedemann Mertiin

Bad Langensalza.  Die Sparkassenstiftung unterstützt Vorhaben in Bad Langensalza, Bad Tennstedt, Haussömmern, Nägelstedt und Tottleben. Zwei Projekte richten sich an Kinder.

Acht Projekte im Altkreis Langensalza bekommen Zuwendungen von der Sparkassenstiftung Bad Langensalza. Am Donnerstag wurden im BUND-Naturgarten in Bad Langensalza symbolische Schecks über insgesamt 20.500 Euro vergeben.

Mit je 5000 Euro die höchsten Beträge erhalten zwei Kirchengemeinden. In der Sankt-Ambrosius-Kirche Haussömmern wird der Fußboden nach historischem Vorbild erneuert. In den Gronenfelder Werkstätten bei Berlin ließ die Gemeinde Tonplatten in Handarbeit fertigen. Zudem soll der Kirchenraum barrierefrei werden, wie Rita Krüger vom Gemeindekirchenrat verriet.

Auch in der wird gewerkelt. Nach einem Sturmschaden leiden die Deckengemälde unter Feuchtigkeit. Das Geld dient der Restaurierung der Bilder im Altarraum, informiert Kirchenratsmitglied Jana Eckardt.

Kreativwerkstatt im Stadtmuseum geplant

3000 Euro fließen an die Kirchengemeinde Bad Tennstedt. Peter Zeyß vom Förderverein Sankt Trinitatis nahm den Scheck entgegen. Geplant ist, die Friedhofskirche Sankt Nicolai barrierefrei zu gestalten. Bisher müssen an beiden Eingängen vier Stufen überwunden werden. Eine Metallrampe soll Abhilfe schaffen.

Ebenfalls 3000 Euro gehen an das Stadtmuseum Bad Langensalza. Bürgermeister Matthias Reinz (parteilos) dankte für die Zuwendung und erklärte, dass im Museum ein Raum zu einer Kreativwerkstatt umgebaut werden soll. Hier sollen Kindern und Jugendlichen in spielerischer Form regionale Geschichte und Kunstsammlungen nahegebracht werden. Für die Arbeit mit Jugendgruppen, etwa beim Besuch von Schulklassen, fehle bisher ein passender Raum.

Der Jugendarbeit kommen auch 2000 Euro zugute, die der Musikverein Nägelstedt erhält. Für das Geld soll der Orchesterraum in der Musikschule mit Schallschutz ausgestattet werden. Der Einzug der Musikschüler ist laut Orchesterleiter Markus Schuchardt für diesen Winter geplant.

1500 Euro erhält der BUND-Ortsverband Bad Langensalza Nach der gelungenen Premiere zur Buga 2021 sollen im Naturgarten auch künftig Kulturveranstaltungen stattfinden. Laut Evi Höhn ist für den 1. Oktober ab 14 Uhr ein Apfelfest mit abendlichem Konzert geplant.

Mit jeweils 500 Euro bedacht werden der Verein Kunstwestthüringer für die Jahresausstellung aller Künstler in der Dryburg sowie die Stadt Bad Tennstedt rückwirkend für die Novalis-Festwoche im Juni.