Radweg Herbsleben-Döllstädt in 2021

Herbsleben.  Gemeinden investieren anteilig Geld. Dieses soll vom Land erstattet werden.

Zwischen Herbsleben und Döllstädt soll 2021 ein Radweg gebaut werden.

Zwischen Herbsleben und Döllstädt soll 2021 ein Radweg gebaut werden.

Foto: Dirk Bernkopf

Im kommenden Jahr soll der Radweg zwischen Herbsleben und Döllstädt Gestalt annehmen. Das bestätigten Herbslebens Bürgermeister Reinhard Mascher (CDU) und Dollstädts Bürgermeisterin Christina Kempf (Bürgerinitiative Döllstädt) dieser Zeitung.

Der Radweg soll die beiden Orte entlang der Bahntrasse miteinander verbinden. Ursprünglich sei ein Verlauf entlang der Straße vorgesehen gewesen. Davon sei man nun abgerückt, weil der Straßenverlauf für Radfahrer recht steil geworden wäre. Nun soll der Radweg dem Bahnbogen folgen. Das Projekt wird zunächst anteilig von den Gemeinden finanziert, aber letztlich zu 100 Prozent gefördert.

So sind im Herbsleber Finanzplan für 2021 Ausgaben in Höhe von 54.100 Euro vorgesehen. Da das Land den Radweg anschließend an die Gemeinden übergibt und diese auch die Pflege übernehmen, sollen die Investitionen vom Land zurückgezahlt werden. „Dann obliegt uns zwar die Pflege, aber unser Bauhof ist technisch gut aufgestellt, da mache ich mir keine Sorgen“, so Reinhard Mascher.

Zu den Kommentaren