Von der Jugend ins Einsatzteam der Feuerwehr Farnroda

Wutha-Farnroda  Über eine starke Jugendgruppe freut sich die Freiwillige Feuerwehr Farnroda. Aus der Jugendwehr konnten zur Jahreshauptversammlung zwei Mitglieder in die Einsatzabteilung aufgenommen werden.

Jetzt sind sie aktiv bei der Feuerwehr in Farnroda dabei: Jeannette Wallstein (2.v.l.) und Johannes Doran (2.v.r.), hier mit Wehrführer Björn Gössel-Ludwig (re) und seinem Stellvertreter Patrick Hanke (li).

Jetzt sind sie aktiv bei der Feuerwehr in Farnroda dabei: Jeannette Wallstein (2.v.l.) und Johannes Doran (2.v.r.), hier mit Wehrführer Björn Gössel-Ludwig (re) und seinem Stellvertreter Patrick Hanke (li).

Foto: Susanne Reinhardt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wehrführer Björn Gössel-Ludwig machte kein Hehl daraus, dass man in der Mannschaft stolz darauf ist, offensichtlich gute Jugendarbeit geleistet zu haben. Denn am Sonnabend zur Jahreshauptversammlung im Gerätehaus in Farnroda überreichte er mit seinem Stellvertreter Patrick Hanke Jeannette Wallstein und Johannes Doran Urkunde und Schulterklappen. Beide Jugendlichen sind nun Anwärter und damit Mitglied der Einsatzgruppe der Wehr.

Dass sich Frauen ebenfalls für dieses aufopferungsvolle Ehrenamt engagieren, dass beweist die Anzahl der weiblichen Wehrleute in der Einsatzabteilung. Insgesamt zählt die Wehr 22 Mitglieder, fünf davon sind Frauen. Kameradin Annika Faupel wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Eine weitere Rangerhöhung galt dem bisherigen Atemschutzgerätewart Pascal Hartmann, der nicht nur zum Löschmeister befördert wurde, sondern nun auch Gruppenführer der Farnrodaer Wehr ist.

Insgesamt zu 29 Einsätzen war die Wehr im vergangenen Jahr gerufen worden. Dazu zählen vier Löscharbeiten, und der Rest sind Hilfeleistungen, wie die Entfernung von Wespennestern oder die Beseitigung von Ölspuren, Türöffnungen, Menschenrettung und Tragehilfen. Hinzu kommen Brandsicherungswachdienste und Absicherungen von Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde. Vergessen sollte man dabei auch nicht die verschiedenen Lehrgänge und Schulungen, die insgesamt 2102 Stunden in Anspruch nahmen. Natürlich darf auch die Geselligkeit innerhalb des Vereinslebens nicht vergessen werden. Darüber berichtete unter anderem der Vereinsvorsitzende Sylvio Koch.

Freunde aus dem Hessischen

Dass man schon 30 Jahre lang ein gutes Verhältnis zur befreundenden Freiwilligen Feuerwehr in Wichmannhausen pflegt, war nicht nur daran erkennbar, dass am Versammlungsabend Kameraden aus dem nordhessischen Werra-Meißner-Kreis da waren, sondern auch sonst vieles gemeinsam veranstaltet wird.

Starke Jugend,tolles Programm

Die Jugendwehr zählt 17 Mitglieder, davon sind sechs Mädchen. Jugendwart Julian Danz, Stellvertreterin Clara Helbig und andere Helfern stellten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine, um die Kinder und Jugendlichen an die Aufgaben der Einsatzabteilung spielerisch heranzuführen. Im Bericht erfuhr man von Planspielen, Zeltlagern, erfolgreichen Wettbewerben, Lagerfeuern und Schwimmbadbesuchen oder das Gestalten eines spannenden Berufsfeuerwehrtages. Fehlender Frost wurde mit Skateboarden kompensiert, um eine Eisrettung zu üben, und beim Kindersilvesternachmittag ließ man pyrotechnisch brillant das alte Jahr ausklingen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.