Bestechlichkeit als Verdacht

Eisenach  EisenachDie Staatsanwaltschaft in Görlitz ermittelt gegen eine Ärztin aus Eisenach wegen des Verdachtes der Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen. Das bestätigte auf Anfrage Oberstaatsanwältin ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Staatsanwaltschaft in Görlitz ermittelt gegen eine Ärztin aus Eisenach wegen des Verdachtes der Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen. Das bestätigte auf Anfrage Oberstaatsanwältin Irene Schott. Deshalb fanden in Thüringen und Sachsen gestern Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft Görlitz mit dem Landeskriminalamt Sachsen statt.

Ermittelt wird gegen mehrere Beschuldigte. Dazu gehört nach Informationen unserer Zeitung auch ein Unternehmen, das Medizinprodukte vertreibt. In Eisenach sind gleich mehrere Objekte durchsucht worden, darunter auch eine Praxis. Das Ermittlungsverfahren beruht auf einer anonymen Anzeige gegenüber der Krankenkasse KKH mit Sitz in Hannover. Die Görlitzer Staatsanwaltschaft sei wegen des Sitzes des betroffenen Unternehmens zuständig, hieß es. Mehr Details seien laut Irene Schott mit Blick auf die Ermittlungen nicht möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.