Dietzel lässt „Hötz“ jubeln

Stockhausen  StockhausenNach drei Spieltagen liegen die SG Hötzelsroda und die SG Marksuhl II verlustpunktfrei an der Tabellenspitze in ihren Kreisklassen-Staffeln. Die Hötzelsrodaer setzten ihren ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach drei Spieltagen liegen die SG Hötzelsroda und die SG Marksuhl II verlustpunktfrei an der Tabellenspitze in ihren Kreisklassen-Staffeln. Die Hötzelsrodaer setzten ihren optimalen Saisonstart mit einem klaren 4:1 im benachbarten Stockhausen gegen die SG Wenigenlupnitz II fort. Mann des Spiels war Neuzugang Sascha Dietzel mit lupenreinem Hattrick in der Schlussphase.

Mehr Mühe hatte Marksuhls Reserve, nachdem die Zweite gegen Kieselbach nach elf Minuten mit 0:2 hinten lag. Der Gastgeber stellte taktisch um, bewies Moral und konnte das Blatt noch drehen. Mit trockenem Schuss erzielte der 17jährige Karl Wittich den 1:2-Pausenstand, Julio Fialkowski traf nach Ecke zum 2:2 und in der Schlussminute war es Kevin Moschkau, dem das vielumjubelte 3:2 gelang.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.