Dosiertes Fachwissen zu Mysterien des Geldsystems

Eisenach  Das aktuelle Programm der städtischen Volkshochschule Eisenach präsentiert neue Kurse und Dozenten. So werden die Rätsel der Finanzbranche verständlich erklärt. Aber auch schnell gekochte Speisen am Abend sind Thema.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Martin Scholz, der kommissarische Leiter der Volkshochschule Eisenach, stellten   am Montag im Rathaus das neue Programm der Volkshochschule für das Herbst-Winter-Semester 2019/2020 vor. 152 Kurse werden angeboten. 

Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Martin Scholz, der kommissarische Leiter der Volkshochschule Eisenach, stellten   am Montag im Rathaus das neue Programm der Volkshochschule für das Herbst-Winter-Semester 2019/2020 vor. 152 Kurse werden angeboten. 

Foto: Katja Schmidberger

Jährlich nutzen 3000 bis 3500 Eisenacher die Möglichkeit, sich weiterzubilden, indem sie einen Kurs der städtischen Volkshochschule (VHS) besuchen. Für Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) ist die Volkshochschule eine der wichtigsten Bildungseinrichtungen, weil sie nicht nur lebenslanges Lernen vermittelt, sondern auch die Gemeinschaft fördert. Selbst sie, bekennt Wolf, besuche regelmäßig einen Kurs.

Die meisten Angebote bei Fremdsprachen

Das Angebot sei ganzheitlich, lobt die OB, niedrigschwellige Bildungsangebote seien fester Bestandteil des Programms. Am Montag stellte Katja Wolf mit dem kommissarischen Leiter der VHS, Martin Scholz, das Programm für das Herbst-Winter-Semester vor, das heute der Tageszeitung beiliegt. 152 Kurse werden angeboten. Im Fachbereich „Gesellschaft, Politik und Umwelt“ ermöglicht ein Dozent Einblicke in die globale Finanzwelt in drei Vorträgen. Neben der Geschichte des Geldes, geht es um Niedrigzins, die Bedeutung von Gold als Anlage und neue Formen des Zahlungsverkehrs, wie Bitcoins. Erstmalig, verrät Scholz, finden zwei Webinare statt. Im Saal der Volkshochschule könnten Teilnehmer dann per Live-Stream zwei Veranstaltungen folgen, die sich zum einen mit dem Thema Integration und Migration befassen, zum anderen mit dem Klimawandel.

Für die Volkshochschule in Eisenach, erklärt Martin Scholz, sei dies ein Baustein, mehr digitale Angebote anzubieten. Er hofft, dass das Angebot genutzt wird. Denn solche Referenten, die hier fachlich versiert wichtige Fragen der Zeit behandeln, könne sich die Eisenacher Volkshochschule vor Ort nicht leisten. Diese Webinare wurden über den deutschen Volkshochschulverband vermittelt.

Vereinsgründung im Hotel Zimmermann

Wie viele Volkshochschulen in Thüringen feiert auch die Eisenacher in diesem Jahr ihr 100. Gründungsjubiläum. Das Titelbild des Herbstsemesterprogramms, das am 2. September startet, würdigt dieses historische Jubiläum. Zu sehen ist ein Foto aus dem Stadtarchiv von 1919. Es zeigt das frühere Hotel „Zimmermann“ am Karlsplatz – ein Haus, das heute nicht mehr steht. Hier fand die Gründung des Vereins „Volkshochschule Eisenach“ vor 100 Jahren statt.

Im Rahmen des Jubiläums gab es im Frühjahrssemester bereits zwei Vorträge zu den 1920er-Jahren. Das herausragende Ereignis für die Schule ist aber die „Lange Nacht der Volkshochschule“, die am 20. September sein wird und nicht nur in den Abendstunden stattfindet, sondern schon ab 14 Uhr mit einem Tag der offenen Tür beginnt, bei dem Besucher auch in den Kursangeboten schnuppern können.

Sonntags tanzen gehen, abends frisch kochen

Neu ab Herbst ist unter anderem ein Tanzkurs immer sonntags, wo man Figuren des Standard-Tanzes und der lateinamerikanischen Tänze übt. Neue Dozenten bringen frischen Wind, weiß Scholz zu berichten. So gibt es erstmalig einen Workshop, bei dem historische Textiltechniken erlernt werden. Weitere Angebote vermitteln, wie man mit Naturmaterialien Stoffe färbt oder Kostüme näht. Auch mehr Kochkurse als sonst habe man ab diesem Herbst im Programm, so Scholz. Angebote gibt es für diejenigen, die nach der Arbeit statt Tiefkühlpizza lieber ein frisches Gericht auf dem Teller haben wollen, aber auch für Gesundheitsbewusste, die vegane Energiebällchen schätzen. Der Chinesisch-Kochkurs, der seit vielen Jahren angeboten wird, ist wieder dabei. 46 Sprachkurse gibt es im Semester, neu dabei ist Italienisch. Spannend wird auch dieser Kurs: Ein Mann erklärt das Stillen in der heutigen Zeit.

www.eisenach.de/lesen / bildung/volkshochschule

Zu den Kommentaren