Ein Gitarrist der Spitzenklasse spielt in Ruhla

Ruhla.  Das nächste Konzert in der Concordia-Kirche Ruhla gestaltet Markus Segschneider. Er ist ein Gitarrist der Spitzenklasse.

 Markus Segschneider aus Köln gastiert am Sonnabend, 15. Februar, in der Concordia-Kirche Ruhla.

Markus Segschneider aus Köln gastiert am Sonnabend, 15. Februar, in der Concordia-Kirche Ruhla.

Foto: Helga Schoening

Die Konzerte von Markus Segschneider sind ein Erlebnis der besonderen Art: Ein Mann, sechs Stahlsaiten und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt. Er verfügt als Gitarrist über ein großes Repertoire an Stilmitteln, spielt Jazz ebenso wie Folk, Pop oder Funk. Am Sonnabend, 15. Februar, ist er um 17 Uhr in der Concordia-Kirche in Ruhla zu erleben.

Nach einigen selbst verlegten CDs erhielt er einen Vertrag beim renommierten Label Acoustic Music, bei dem er seit 2008 mehrere CDs veröffentlicht hat. Zuletzt erschienen 2017 sowohl die Debüt-CD der neugegründeten Band „Markus Segschneider´s Playground“ als auch die aktuelle Solo-CD „Earth Tones“, begleitet von der dritten „Acoustic Guitar Night“-Tour.

In Erscheinung getreten ist der Kölner außerdem in vielfältigen musikalischen Projekten, als Mitglied diverser Bandformationen, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist. Mehr als 100 CDs entstanden bisher unter seiner Mitwirkung. Außerdem produziert Segschneider Musik für Fernsehen und Rundfunk. 2013 erschien sein Lehrwerk (Buch mit DVD) „Modern Sounds – Innovative Spieltechniken der Akustikgitarre“.

Konzert mit Markus Segschneider (Köln), Jazz, Folk, Pop, Funk am 15. Februar, 17 Uhr, Concordia-Kirche Ruhla

Zu den Kommentaren