Nach Frankenroda kommen Familien, die Landurlaub mögen

Frankenroda.  Der Reiter- und Landgasthof Probstei Zella in Frankenroda ist für Landurlaub zertifiziert. Er punktet außerdem mit Familienfreundlichkeit.

Grit Groß zeigt die Urkunden für ihren mehrfach zertifizierten Reiter- und Landgasthof Probstei Zella in Frankenroda.  Die Pferde Lady (links) und Walentina sind schwere Warmblüter, die Familie Groß selber züchtet.

Grit Groß zeigt die Urkunden für ihren mehrfach zertifizierten Reiter- und Landgasthof Probstei Zella in Frankenroda. Die Pferde Lady (links) und Walentina sind schwere Warmblüter, die Familie Groß selber züchtet.

Foto: Birgit Schellbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Streichelzoo mit Kaninchen und Meerschweinchen, Pferde, auf denen Kinder lernen können zu reiten – das sind Beispiele, warum der Reiter- und Landgasthof Probstei Zella in Frankenroda im nördlichen Wartburgkreis so beliebt vor allem bei Familien ist. Katzen lassen nicht lange auf sich warten und streichen dem Besucher an den Beinen entlang in Erwartung gestreichelt zu werden.

Im Moment ist Winterpause, dennoch ist im Familienbetrieb Groß viel zu tun, denn Reitunterricht wird das ganze Jahr angeboten. Außerdem müssen die Tiere versorgt werden.

Saisonbetriebvon April bis Oktober

Es dauert auch nicht mehr lange, bis die ersten Gäste wieder willkommen sind. Am 4. April startet die Saison gleich mit einem Reitturnier. Sie geht dann bis Oktober. Zur Verfügung stehen 50 Betten in Hotelzimmern und Ferienwohnungen und ein Campingplatz. Von April bis Oktober öffnet außerdem eine Gaststätte.

Allerdings weiß Inhaberin Grit Groß noch nicht, ob sie in der neuen Saison die Gaststätte wie bisher ohne Schließtag betreiben kann, denn für die Küche fehlt ihr Personal. In der Gastronomie, so ist ihre Erfahrung, möchte niemand mehr erarbeiten. Eine Überlegung ist daher, Fachkräfte aus dem Ausland zu engagieren, und als Möglichkeit zum Wohnen eine der Ferienwohnungen anzubieten.

Zusatzbonus alsBaby- und Kinderhof

Der Reiter- und Landgasthof Probstei Zella gehört zu den 108 Betrieben, die in einem aktuell vorgestellten Katalog für Landurlaub in Thüringen enthalten sind. Er hat die entsprechende Zertifizierung erhalten und kann außerdem mit dem Zusatzbonus „Baby- und Kinderhöfe“ punkten. Zur Ausstattung gehören Sicherheitstüren und Toilettensitze für Kinder oder Babyfone. Dazu kommt das Freizeitangebot mit Streichelzoo, Reiten, Spielplatz, Tischtennis. Wobei Grit Groß aufmerksam macht, dass auch die Erwachsenen gern reiten, vor allem die Frauen. Während die Männer lieber grillen oder angeln. Beides ist möglich. Eine Grillhütte steht im großen Garten hinter dem Haupthaus, und die Probstei Zella liegt direkt an der Werra. Kanus sind für Touren ausleihbar.

Neuer Katalog für den Landurlaub in Thüringen ist erschienen

Rechtzeitig zu Beginn der Urlaubsplanung ist jetzt der Katalog „Landurlaub in Thüringen“ im neuen Layout erschienen.

  • Der Reiter- und Landgasthof Probstei Zella in Frankenroda gehört zu mehr als 100 Betrieben, die mit ihren Angeboten vorgestellt werden.
  • Urlauber können sich nach Regionen oder Themen wie Bauernhof, Reiterhof, Urlaub mit Hund oder Kreativurlaub orientieren.
  • Eine besondere Broschüre umfasst Baby- und Kinderhöfe in Thüringen. Zu dieser Kategorie gehört der Reiter- und Landgasthof Probstei Zella.
  • Das Qualitätssiegel „Landurlaub“ kennzeichnet eine besondere Qualität im Vergleich zur „normalen Ferienunterkunft“.
  • Kontakt: Landesarbeitsgemeinschaft „Ferien auf dem Lande in Thüringen“ , Telefon: 0361/26253230, Mail: info@landurlaub-thueringen.de.
  • Reit- und Fahrkurse werden angeboten

„Bei uns können Fahr- und Reitabzeichen erworben werden“, macht Grit Groß aufmerksam. Wer beispielsweise an Reitturnieren teilnehmen oder lernen möchte mit einer Kutsche zu fahren, der kann die entsprechenden Fähigkeiten erwerben. Familie Groß züchtet auch selber Pferde, Schwere Warmblüter, mit denen man sowohl reiten als auch fahren kann. „Sie sind gut einsetzbar“, sagt die studierte Agraringenieurin, die im benachbarten Falken aufgewachsen ist.

Von Kindesbeinen war es ihr Traum, einen Reiterhof zu betreiben. Als die Probstei Zella 1998 zum dritten Mal zum Verkauf ausgeschrieben war – zu DDR-Zeiten war es ein Ferienheim von Laborchemie Apolda – ist Grit Groß zum beauftragten Makler nach Eisenach gefahren und hat ihr Konzept vorgestellt. Nur 48 Stunden blieben ihr damals Zeit, ihre Ideen aufs Papier zu bringen und eine Finanzierung nachzuweisen, erinnert sie sich. Sie erhielt den Zuschlag.

Die Probstei Zella wareinst ein Kloster

Zunächst ist das Haupthaus, das unter Denkmalschutz steht, saniert worden. Einst handelte es sich bei der Probstei Zella um ein Kloster der Benediktiner. „Wir haben fast alles erneuern müssen“, sagt die 50-Jährige. Die Familie hat ein zweites Gebäude in der Nachbarschaft gekauft und dieses zu weiteren Hotelzimmern und Ferienwohnungen umgebaut. Der Campingplatz mit eigenen Sanitäranlagen ist entstanden. Ein neuer Reitstall wurde errichtet.

Besonders ist der Badeteich, der auf natürliche Weise über Pflanzen und Kies gefiltert wird wie ein Freibad, aber ohne Chlorzusatz. Das macht das Baden dort auch für diejenigen interessant, die Chlor nicht vertragen. Der Badeteich ist ein Bonuspunkt bei der Zertifizierung als Beherbergungsbetrieb für Landurlaub, Urlaubsreiterhof oder Erlebnishofgut. Solche Bewertungen nach bestimmten Kriterien sind für Grit Groß unverzichtbar, will sie damit neue Gäste gewinnen oder ihre Stammbesucher halten kann. Deshalb stellt sie sich der Prüfung, hängt die Urkunden öffentlich aus und wirbt damit im eigenen Internetauftritt.

Gäste wünschenschnelleres Internet

Unqualifizierte Online-Bewertungen aber ärgern die Hof-Besitzerin. Wenn beispielsweise jemand schreibt, dass er im Dezember im Gasthaus schlecht gegessen hat, kann das gar nicht sein, weil es zu dieser Zeit nicht geöffnet hat. Und ja, sagt Grit Groß, „wir liegen am Arsch der Welt“. Damit gemeint sind die langsamen Internetverbindungen, die auch von den Gästen als Mangel bei der Unterkunft genannt werden. Bei aller Ruhe abseits von Straßen und Idylle am Fluss, umgeben von Wiesen und Wald, wollen die Gäste doch nicht auf die digitale Verbindung zur Welt verzichten. Daher möchte Grit Groß die Bundeskanzlerin gern beim Wort nehmen, die wiederholt einen schnelleren Ausbau der Internets versprochen hat.

Beginn der Saison am Reiter- und Landgasthof Probstei Zella mit einem Turnier für Reiter und Pferde am 4. April 2020.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.