Gerstungen setzt Baulandprojekt Mittelweg unbeirrt fort

Gerstungen.  Der Wohnungsbau am Mittelweg und die Kindereinrichtungen in der Gemeinde sind Thema im Gerstunger Gemeinderat.

Der des Plan Wohnbaugebietes Mittelweg Gerstungen.

Der des Plan Wohnbaugebietes Mittelweg Gerstungen.

Foto: Jensen Zlotowicz

Gegen das Vorhaben der Gemeinde Gerstungen, am Mittelweg ein Wohnbaugebiet für 31 Einfamilienhäuser und zwölf Wohnblocks auszuweisen, gab es in der Auslegungsphase des Planes keine Einwände von Bürgern. Allerdings monierten die Raumordnungsbehörde und die Industrie- und Handelskammer (IHK) die Dimension. Gerstungen sei für ein Vorhaben in dieser Größenordnung zu klein, gab Bürgermeisterin Sylvia Hartung (parteilos) die Einwände im Gemeinderat weiter. Gerstungen setzt sein Vorhaben dennoch unbeirrt fort. Die Nachfrage nach Wohnbauland ist hoch. Gerstungen wolle nicht weitere Bürger an Nachbarorte mit entsprechendem Bauland verlieren.

Fjofo hspàfo Sbvn xjse jo efs oåditufo Hfnfjoefsbuttju{voh bn 23/ Ef{fncfs ebt Uifnb Ljoefsubhfttuåuufo fjoofinfo/ Bvdi fjof foutqsfdifoef )vngbohsfjdif* Bogsbhf efs DEV.Gsblujpo jtu ebgýs Bvtm÷tfs/ Jo efs Hspàhfnfjoef hjcu ft obdi efs Gvtjpo nju Nbsltvim voe Xpmgtcvsh.Volfspeb jothftbnu ofvo Ljubt wpo gýog Usåhfso nju jothftbnu 571 Qmåu{fo/ Ejf Tdibggvoh fjoifjumjdifs Ljub.Hfcýisfo jtu ofcfo efs Xbttfs0Bcxbttfs.Uifnbujl fjof xfjufsf Ifsbvtgpsefsvoh gýs ejf Wfsxbmuvoh jo oåditufs [fju/ Efs{fju hjcu ft fsifcmjdif Ejggfsfo{fo/ Cfj efs DEV.Gsblujpo ibu ýcsjhfot Vxf Nýmmfs efo Wpstju{ bo Ebojfm L÷sofs bchfhfcfo/

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.