Großalarm: Vermeintlicher Wohnungsbrand im Wartburgkreis

Gerstungen.  In Gerstungen rückten am Freitagmorgen viele Feuerwehren aus. Es wurde zunächst vermutet, dass es in einer Wohnung brenne.

Feueralarm am Freitagmorgen in der Einheitsgemeinde Gerstungen.

Feueralarm am Freitagmorgen in der Einheitsgemeinde Gerstungen.

Foto: Claudia Klinger / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Tatsächlich hat angebranntes Essen am Freitagmorgen einen Großalarm von Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Gegen 9.15 Uhr war der Rettungsleitstelle ein vermuteter Wohnungsbrand mit starker Rauchentwicklung in der Straße „Im Oberfeld“ gemeldet worden. Daraufhin wurden mehrere Feuerwehren sowie der Rettungsdienst wegen des Feuers im mehrgeschossigen Haus alarmiert.

Informationen unserer Zeitung zufolge gestaltete sich die Lage zunächst unübersichtlich, so dass weitere Feuerwehren zu dem Einsatz nachalarmiert wurden. Bei der Lageerkundung stellten die Feuerwehrleute allerdings fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Wohnungsbrand nur um angebranntes Essen handelte.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren