Waldstück bei Ruhla in Flammen: Hubschrauber im Löscheinsatz

Eisenach.  In einem Waldstück bei Ruhla ist am Montagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Mehrere tausend Quadratmeter gerieten in Flammen.

Waldbrand unweit vom Rennsteig bei Ruhla.

Waldbrand unweit vom Rennsteig bei Ruhla.

Foto: Norman Meißner

Zu einem Großeinsatz der Eisenacher Berufsfeuerwehr sowie der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren kam es am Montagnachmittag im Wald oberhalb von Ruhla. In einem Waldstück zwischen Wachstein, Zollstock und Toter Baum geriet eine mehrere tausend Quadratmeter große Waldfläche in Brand.

DRK-Katastrophenschutz Eisenach rückte aus

In dem Waldstück zwischen der Hubertuswiese beim Alexanderturm auf der einen Seite und dem Rennsteig auf der anderen breitete sich das Feuer rasant aus. Die erste Alarmierung ging gegen 14.30 Uhr in der Rettungsleitstelle ein. Zur Unterstützung rückte auch der DRK-Katastrophenschutz Eisenach mit aus.

Hubschrauber unterstützte Löschen aus der Luft

Die Brandfläche ist eine nach dem Sturm Kyrill wieder aufgeforstete Fläche, deren junge Bäumen gerade angewachsen sind. In den trockenen Jahren war die Feuerwehr dort auch beim Gießen der Bäume im Einsatz. Angefordert wurde auch ein Hubschrauber der die Feuerwehrleute beim Löschen aus der Luft unterstützte.

Weitere Blaulichtmeldungen

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.