Gruppe trifft sich erstmals

Uta Lapp aus Eisenach trägt mit Cochlea Implantat ein besonderes Hörgerät.

Uta Lapp aus Eisenach trägt mit Cochlea Implantat ein besonderes Hörgerät.

Foto: Nele Bär

Eisenach.  Termin für Schwerhörige.

Die neue Selbsthilfegruppe (SHG) „Hören mit CL“ trifft sich am Montag, 10. Februar, auf Einladung des Eisenacher Schwerhörigenvereins zum ersten Mal. Los geht es um 16 Uhr im Haus der vereine (Rot-Kreuz-Weg 1 in Eisenach). Angesprochen werden damit Schwerhörige, die ein sogenanntes „Cochlea Implantat“ (CL) tragen, teilt Vereinschefin Uta Lapp mit. Am Treffen der SHG wird auch ein technischer Berater der Firma teilnehmen.