Herdaer Haltestellen nicht anfahrbar

Herda.  Bauarbeiten in Herda sorgen für Änderungen im Busverkehr.

Mehrere Haltestellen in Herda können wegen Bauarbeiten ab 21. September nicht mehr vom Bus angefahren werden.

Mehrere Haltestellen in Herda können wegen Bauarbeiten ab 21. September nicht mehr vom Bus angefahren werden.

Foto: Marco Kneise

Ab Montag, 21. September, wird die Ortsdurchfahrt Herda für den Fahrzeugverkehr auf Grund von Baumaßnahmen bis voraussichtlich Frühjahr 2021 gesperrt. Hiervon ist ebenso der Busverkehr in dieser Region betroffen, teilt das zuständige Busunternehmen, Verkehr Werra OHG, mit.

Folgende Haltestellen können daher nicht bedient werden: Werrabrücke, Herda und Herda-Mitte. Schüler und Fahrgäste nutzen, so die Bitte des Bunternehmens, die Haltestelle „Herda, Kreuzung“.

Und auch bei den Fahrtzeiten einiger Linien kommt es durch die Bauarbeiten zu Veränderungen. Die Fahrt der Linie 180 um 6.50 ab Großensee bis Berka/Werra verkehrt durchweg fünf Minuten früher. Die Fahrt der Linie 188 um 7.15 ab Fernbreitenbach bis Berka/Werra, Regelschule verkehrt ebenfalls durchweg fünf Minuten eher. Zusätzlich gibt es auf der Linie 188 eine Fahrt um 7.23 Uhr ab Hausbreitenbach, 7:25 Uhr ab Herda-Kreuzung nach Gerstungen-Grundschule.

Alle anderen Abfahrtszeiten, so das Busunternehmen, bleiben unverändert. Es könne allerdings zu geringfügigen Verspätungen kommen.

Zu den Kommentaren