Junger Mann zündet Hütte auf einem Friedhof an

Ruhla.  Eine brennende Holzhütte auf einem Friedhof beschäftigte die Feuerwehr in Ruhla. In der Hütte lagerten unter anderem Werkzeug und Urnen.

Die Feuerwehr löschte eine brennende Hütte auaf dem Friedhof in Ruhla (Symbolfoto).

Die Feuerwehr löschte eine brennende Hütte auaf dem Friedhof in Ruhla (Symbolfoto).

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Holzhütte auf dem Friedhof in Ruhla (Wartburgkreis) ist in der Nacht zu Freitag gegen 0.30 Uhr abgebrannt.

Wie die Polizei mitteilt, hat nach aktuellem Ermittlungsstand ein 20-Jähriger das Feuer verursacht. Polizisten sahen den Mann nach dem Brand in der Nähe. Er hatte einen Atemalkoholwert von mehr als 1,6 Promille.

Die Holzhütte, in der unter anderem Werkzeuge und unbenutzte Urnen lagerten, brannte vollständig ab. Es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 5000 Euro.

Gegen den 20-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.