Kreuzung in Eisenach fast zwei Monate voll gesperrt

Eisenach  Autofahrer in Eisenach müssen sich auf weitere Verkehrsbehinderungen einstellen. Ab Montag ist eine Kreuzung für fast zwei Monate voll gesperrt.

Die Kreuzung werde voraussichtlich bis zum 13. September voll gesperrt bleiben. (Symbolbild)

Die Kreuzung werde voraussichtlich bis zum 13. September voll gesperrt bleiben. (Symbolbild)

Foto: Alexander Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen des Neubaus der Mühlgrabenbrücke in der August-Bebel-Straße wird ab 22. Juli wegen zusätzlicher Arbeiten in Eisenach auch die Kreuzung August-Bebel-Straße / Bleichrasen für den Verkehr gesperrt. Darüber informierte am Donnerstag die Stadtverwaltung Eisenach.

Der genannte Kreuzungsbereich müsse grundhaft neu ausgebaut werden. Dabei werden zugleich auch der Abwasserkanal und die Trinkwasserleitungen in diesem Bereich erneuert. Die Kreuzung werde deshalb voraussichtlich bis zum 13. September voll gesperrt bleiben, hieß es von der Stadtverwaltung.

Die Straße „Bleichrasen“ ist während der Sperrzeit nur für Anlieger als Sackgasse aus westlicher Richtung befahrbar. Die Zufahrt bis zur Tierarztpraxis sei gewährleistet.

Die August-Bebel-Straße ist aus Richtung Karl-Marx-Straße und aus Richtung Katharinenstraße ebenfalls nur als Sackgasse bis zur Baustelle befahrbar. Gesperrt sei damit auch die Zufahrt zur Fischerstadt. In den genannten Straßen bestehen zudem keine Wendemöglichkeiten für Lkw.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.