Lkw fängt Feuer – Fahrer bei Löschversuch verletzt

Wildeck  Ein mit mehreren Autos beladener Lkw ist auf der A4 bei Wildeck in Flammen aufgegangen. Der Fahrer wurde beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzt.

Ein Lkw brannte am Montag auf der A4. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Ein Lkw brannte am Montag auf der A4. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Foto: Thorsten Büker

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 63 Jahre alte Lkw-Fahrer war der Polizei zufolge im Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf der A4 in Richtung Dresden unterwegs, als er die Flammen bemerkte.

Auf dem Seitenstreifen habe er mit einem Feuerlöscher noch versucht, selbstständig die Flammen zu löschen. Dabei zog er sich Brandwunden und eine Rauchgasvergiftung zu. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden.

Die informierte Feuerwehr konnte die Flammen anschließend löschen. Ersten Erkenntnissen zufolge löste ein überhitzter Reifen das Feuer aus. Den Schaden schätzt die Polizei auf 200.000 Euro. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.