Mit über 100 km/h durch die Stadt gefahren – 30-Jähriger gerät in Geschwindigkeitsmessung

Thal  Doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Mann am Dienstag durch Thal gefahren.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagmorgen führte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung in Thal, Neue Straße durch.

Im Zeitraum von viereinhalb Stunden wurden 70 Verstöße gegen die erlaubten 50 km/h registriert.

Vier Fahrzeugführer müssen sich aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit auf ein Fahrverbot einstellen.

Ein 30-jähriger VW-Fahrer passierte mit 106 km/h die Messstelle. Ihn erwartet neben dem Fahrverbot ein Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.