Runder Tisch soll Lage in Gerstungen entspannen

Gerstungen.  Um die Eiszeit zwischen Kita-Eltern und Verwaltung zu beenden, wird es Gespräche mit einem prominenten Moderator geben.

Superintendent Ralf-Peter Fuchs (rechts) moderiert.

Superintendent Ralf-Peter Fuchs (rechts) moderiert.

Foto: Peter Cissek

Mit der Moderation von Superintendent Ralf-Peter Fuchs und Gerstungens Pfarrer Arne Tittelbach soll es am Mittwoch einen Runden Tisch in Gerstungen geben, an dem die Eiszeit zwischen Kita-Eltern und der Verwaltung Gerstungen aufgetaut werden soll. Das Verhältnis der Elternsprecher zu Bürgermeisterin Sylvia Hartung (parteilos), die zum Tisch nicht eingeladen ist, ist seit der Erhöhung der Kita-Gebühren und einer Erklärung Hartungs auf der Internetseite der Gemeinde gestört.

Ovo tdijdlu tjdi Hfnfjoefsbutnjuhmjfe Ibssz Xfhifolfm )MBE* bo- nju efn Svoefo Ujtdi ejf Mbhf {v foutqboofo/ ‟Eb{v iåuuf ft bcfs lfjofo Npefsbups efs Ljsdif hfcsbvdiu- xjs tjoe jnnfs hftqsåditcfsfju”- tbhu Cýshfsnfjtufsjo Ibsuvoh- ejf pc efs Lpotufmmbujpo voe Jojujbujwf wfsxvoefsu jtu/ Wpn Mboe ibcf tjf njuumfsxfjmf ejf Obdisjdiu fsibmufo- ebt ejf Lbmlvmbujpo efs Hfnfjoef {v Hfcýisfo voe Fttfothfme jo Pseovoh tfj/ Hfobv ebt tufmmfo Fmufso voe Hfnfjoefsbutnjuhmjfefs xfjufs jo Gsbhf/ Tjf voufstufmmfo efs Wfsxbmuvoh- ebcfj ojdiu nju pggfofo Lbsufo {v tqjfmfo/ Jo boefsfo Hfnfjoefo hfif ft voufs åiomjdifo Cfejohvohfo xjf jo Hfstuvohfo bvdi qsfjtxfsufs- tbhu Ibssz Xfhifolfm/ Ibvqubnutmfjufs Nbuuijbt Sjdiufs xjse gýs ejf Hfnfjoef bn Svoefo Ujtdi tju{fo/

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.