Sattelzug fängt Feuer – A4 mehr als sechs Stunden gesperrt

Wildeck.  Nach einem Lkw-Unfall kurz vor der Landesgrenze zu Thüringen war die Autobahn mehr als sechs Stunden gesperrt.

Nach einem Unfall war die A4 für sechs Stunden gesperrt (Symbolfoto).

Nach einem Unfall war die A4 für sechs Stunden gesperrt (Symbolfoto).

Foto: Michael Kleinrensing / Michael Kleinrensing / WP

Ein Sattelzug hat auf der Autobahn 4 kurz vor der Landesgrenze zu Thüringen Feuer gefangen. Die Fahrbahn in Richtung Osten war deshalb mehr als sechs Stunden lang voll gesperrt, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Die Bergungsarbeiten hatten sich auch deshalb in die Länge gezogen, weil sich die Bremse des Anhängers nicht lösen ließ.

An der Unfallstelle in der Nähe von Wildeck im Nordosten von Hessen war am frühen Freitagmorgen nur noch der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Der Lastwagen hatte Farben und Lacke geladen. Ein Übergreifen der Flammen auf die Ladung habe verhindert werden können. Die Höhe des Sachschadens und die Ursache des Brandes waren zunächst unklar.

Frau erreicht Eltern nicht - das findet die Polizei in der Wohnung heraus