Verein erhält beim Sommerfest 1000 Euro als Spende

Eisenach  Alpakas und Therapiehunde sorgen für Begeisterung bei kleinen und großen Gästen. Rollstuhltanzgruppe überzeugt trotz Unterbesetzung

Denise Wagner (rechts) überreichte beim Sommerfest stellvertretend für ihre Projektgruppe der Ernst-Abbe-Hochschule einen Spendencheck in Höhe von 1000 Euro an Dennis Petschner vom Verein Aktiv im Leben mit Behinderung.

Denise Wagner (rechts) überreichte beim Sommerfest stellvertretend für ihre Projektgruppe der Ernst-Abbe-Hochschule einen Spendencheck in Höhe von 1000 Euro an Dennis Petschner vom Verein Aktiv im Leben mit Behinderung.

Foto: Paulina Volkenandt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Verein Aktiv im Leben mit Behinderung veranstaltete am Freitagnachmittag ein Sommerfest für die Kinder der integrativen Kita, ihre Eltern, die Bewohner des heilpädagogischen Wohnheims und alle anderen Interessierten. Bei Kaffee und Kuchen wurde den Gästen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Während sich die Kleinen auf einer Hüpfburg austoben konnten, begrüßte Dennis Petschner, Mitglied des Vereinsvorstands und Leiter Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, die großen Gäste und stellte die Hilfsangebote des Vereins vor. Außerdem überreichte Denise Wagner stellvertretend für ihre Projektgruppe der Ernst-Abbe-Hochschule einen Spendenscheck im Wert von 1000 Euro.

Einen weiteren Höhepunkt der Veranstaltung stellten die Alpakas Carlos, Sina – die erst im Mai geboren wurde – und ihre Mutter Amy dar, mit denen ihr Besitzer aus Ebenshausen anreiste: „Die Tiere sind den Umgang mit Menschen schon gewöhnt, da wir auch öfter mal in Pflege- oder Altenheime fahren“. Obwohl sie neugierig die Gäste betrachteten, waren sie etwas scheu und ließen sich entsprechend ungern streicheln. Die mitgebrachten Möhren nahmen sie von den Kindern trotzdem mit Begeisterung an.

Für zusätzliche tierische Unterstützung sorgten die Therapiehunde Luna und Betty. Diese sind für die Kinder der Kita keine Unbekannten, denn sie kennen die Hunde bereits von der Ergotherapie. Auch beim Sommerfest begeisterten sie die großen und kleinen Gäste. Mit verschiedenen Aufgaben konnten die Kinder spielerisch mit den Hunden arbeiten. Die beiden Hundeführer waren dabei immer an ihrer Seite.

Neben den Tieren sorgten die Tänzerinnen der Rollstuhltanzgruppe „Ich lebe ohne Hindernisse“ (ILOH) aus Mühlhausen unter der Leitung von Martina Dorrenwind für Begeisterung. Da sie nicht in Vollbesetzung anreisen konnten, führten sie nur eine Choreographie auf. Dennoch zeigten sie damit, dass es trotz Rollstuhl möglich ist, sich zu Musik zu bewegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.