Weniger Trauungen in Eisenach

Zwei Trauringe liegen auf einem herzförmigen Kissen.

Zwei Trauringe liegen auf einem herzförmigen Kissen.

Foto: Frank Leonhardt / dpa

Eisenach.  Die Zahl der Eheschließungen ist im letzten Jahr deutlich zurückgegangen. Im zweiten Corona-Jahr gab es viele Absagen von vereinbarten Terminen.

177 Paare haben im letzten Jahr in Eisenach standesamtlich geheiratet. Zum Vergleich: Im ersten Corona-Jahr 2020 hatten sich noch 243 Paare trauen lassen, vermutlich auch deshalb, weil damals schon Ringe, Brautkleid und Anzug gekauft waren. Die Bedingungen, unter denen Eheschließungen erfolgen, wechseln je nach Infektionsgeschehen. Aktuell sind nur Eltern, Trauzeugen und Kinder aus dem eigenen Haushalt zugelassen. Für das diesjährige Hochzeitsdatum am 22. Februar 2022 gibt es übrigens keine freien Termine mehr.