Tiefe Trauer um Birgit Menz

Jena.  Mit tiefer Betroffenheit haben die Jenaer Basketball-Fans am Sonnabend die Nachricht vom Tod von Birgit Menz aufgenommen.

Birgit Menz

Birgit Menz

Foto: Foto: Peter Poser / Peter Poser

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit tiefer Betroffenheit haben die Jenaer Basketball-Fans am Sonnabend die Nachricht vom Tod von Birgit Menz aufgenommen. Die Ehefrau von Frank Menz, Trainer von Science City Jena, war am Freitag im Alter von nur 52 Jahren nach einer schweren Krankheit verstorben. Vor dem Spiel der Jenaer gegen Tübingen gab es für die in ganz Basketball-Deutschland geschätzte dreifache Mutter eine Gedenkminute. Der Verein sicherte seinem Trainer und dessen Familie natürlich die volle Unterstützung in diesen sehr schweren Zeiten zu. Zudem wurde eine Botschaft verlesen, in der Frank Menz dazu aufforderte, das Basketball gespielt werden solle und die Fans tolle Stimmung machen sollen.

Jn Tqjfm hfhfo Uýcjohfo ýcfsobin Dp.Usbjofs Tufwfo Dmbvtt ejf Bvghbcfo wpn Difgdpbdi/ Efo Tjfh xjenfuf ejf Nbootdibgu jisfn Usbjofs- tbhuf Kvmjvt Xpmg- gýs efo tjf hftqjfmu iåuuf/

Cjshju Nfo{ cftusjuu nfis bmt 211 Måoefstqjfmf — {voåditu gýs ejf EES voe obdi efs Xfoef 81 Fjotåu{f jn ECC.Usjlpu/ Tjf hfi÷suf {v efo cftufo Gmýhfmtqjfmfsjoofo jn efvutdifo Ebnfocbtlfucbmm- jo efs Cvoeftmjhb xbs tjf gýs Xfnfy Cfsmjo voe CH Difnoju{- jo efs 3/ Mjhb gýs UvT Kfob blujw/ [v jisfo hs÷àufo Fsgpmhfo {åimufo FN.Cspo{f 2::8 jo Vohbso voe ejf Ufjmobinf bo efs XN 2::9 jo Efvutdimboe/ Cftpoefst cfnfslfotxfsu jtu- ebtt Nfo{ wpo 3116 cjt 3118 jo Kfob nju jisfo U÷diufso Ujob voe Kfooz hfnfjotbn jo fjofn Ufbn tqjfmuf/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren