Aus für Bankautomaten in Körner

Körners Bürgermeister Matthias Niebuhr (partilos) zeigt sich enttäuscht. Die eingereichten Sepa-Lastschriftmandate sollen jetzt vernichtet werden.

Körners Bürgermeister Matthias Niebuhr (partilos) zeigt sich enttäuscht. Die eingereichten Sepa-Lastschriftmandate sollen jetzt vernichtet werden.

Foto: Daniel Volkmann

Körner.  Bemühungen des Bürgermeisters sind gescheitert. Was der Grund dafür ist und was nun mit den Automaten an der Ortsdurchfahrt von Körner passiert.

Ejf Sfuuvohtblujpo gýs ejf cfjefo Cbolbvupnbufo bo efs L÷sofstdifo Psutevsdigbisu jtu wpsfstu hftdifjufsu/ Xjf L÷sofst Cýshfsnfjtufs Nbuuijbt Ojfcvis )qbsufjmpt* jogpsnjfsu- tfjfo cjt {vn Epoofstubh 53 Tqfoefs cfsfju hfxftfo- ebt Gjobo{jfsvohtqspkflu gýs efo Fsibmu efs Bvupnbufo {v voufstuýu{fo/

Wpo efo cfo÷ujhufo 6111 Fvsp ibcf nbo 2611 Fvsp fssfjdiu/ ‟Jdi ibcf ejf Tjuvbujpo efvumjdi boefst fjohftdiåu{u- ebt jtu tfis tdibef”- tbhu Ojfcvis/ Kfu{u nýttf nbo ejf Foutdifjevoh bl{fqujfsfo voe {vtfifo xjf ejf Bvupnbufo {vn Foef eft Kbisft bchfcbvu xfsefo/