Auszeichnung für Ines Langer aus Großengottern

Großengottern.  Besonderer ‘Einsatz für das Gymnasium Großengottern wurde jetzt gewürdigt.

Bildungsminister Helmut Holter verlieh den Salzmann-Preis an Ines Langer, ehemalige Vorsitzende des Schulfördervereins – begleitet wurde sie von Schulleiterin Regina Werner.

Bildungsminister Helmut Holter verlieh den Salzmann-Preis an Ines Langer, ehemalige Vorsitzende des Schulfördervereins – begleitet wurde sie von Schulleiterin Regina Werner.

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ines Langer (Mitte), 2011 zur Vorsitzenden des Fördervereins des Jahn-Gymnasiums Großengottern gewählt, erhielt in Erfurt den vom Thüringer Bildungsministerium verliehenen Salzmann-Preis – im Bild mit Schulleiterin Regina Werner und Kultusminister Helmut Holter (Linke). Der Förderverein, den Langer bis zum Herbst führte, zählt knapp 150 Mitglieder. Seine Arbeit ist eng mit dem Engagement von Ines Langer verbunden. So konnten in den vergangenen 25 Jahren rund 250.000 Euro erwirkt und für zahlreiche enorme Verbesserungen im Umfeld der Schule eingesetzt werden, wie eine Tartananlage auf dem Sportplatz, moderne Technik in Unterrichtsräumen und bei der Pausenhofgestaltung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren