Enkeltrick in Mühlhausen: Polizei sucht mit Phantombild nach Verdächtigem

Mühlhausen.  Unbekannte haben eine Rentnerin in Mühlhausen um mehrere Tausend Euro gebracht. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zu den Tätern.

Eine Rentnerin aus Mühlhausen ist Opfer eines Enkeltrickbetruges geworden.

Eine Rentnerin aus Mühlhausen ist Opfer eines Enkeltrickbetruges geworden.

Foto: Symbolfoto: Rolf Vennenbernd / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem Betrug mit dem sogenannten Enkeltrick in Mühlhausen fahndet die Kriminalpolizei mit einem Phantombild nach einem Verdächtigen.

Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag, 4. November. Demnach rief an diesem Tag eine Frau eine Rentnerin in Mühlhausen an und gab sich als deren Enkelin aus. Die Betrügerin gab vor, einen Unfall gehabt zu haben und forderte am Telefon Bargeld von der Mühlhäuserin. In der Folge übergab die Rentnerin einem Unbekannten mehrere Tausend Euro. Später stellte sich heraus, dass die Mühlhäuserin Opfer von Betrügern geworden war.

Auffällige Kreole im Ohr

Zu dem Mann, der das Geld abgeholt hatte, hat die Polizei ein Phantombild angefertigt. Er trug einen Vollbart und hatte ein Basecap auf. Auffallend war zudem eine kleine anthrazitfarbene Kreole, die er im Ohr trug. Wer Angaben zu dem Mann und seinen Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Mühlhausen, Telefon 03601/4510, zu wenden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.