Gefährliche Körperverletzung? Polizei sucht nach Kirmes in Heyerode nach Zeugen

Heyerode.  Hat ein Unbekannter Frauen etwas in ihr Getränk gemischt? Nach der Kirmes in Heyerode ermittelt die Kriminalpolizei.

Die Polizei sucht nach einem Vorfall auf der Heyeröder Kirmes nach Zeugen.

Die Polizei sucht nach einem Vorfall auf der Heyeröder Kirmes nach Zeugen.

Foto: Symbolbild: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der Kirmes in Heyerode, die vom 11. bis 15. Oktober gefeiert wurde, ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht Zeugen.

Wie die Landespolizeiinspektion Nordhausen am Mittwoch mitteilte, mussten zwei Frauen, die die Tanzveranstaltung besucht hatten, wegen gesundheitlicher Beschwerden ins Krankenhaus gebracht werden. Es bestehe der Verdacht, dass den Frauen eine unbekannte Substanz in ihre Getränke gegeben wurde, heißt es.

Möglicherweise noch weitere Menschen betroffen

Möglicherweise seien noch weitere Personen, insbesondere Frauen, betroffen gewesen und hätten nach ihrem Besuch über Unwohlsein oder andere Gesundheitsbeschwerden geklagt. Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Außerdem sucht die Polizei Zeugen, die möglicherweise beobachtet haben, wie sich jemand verdächtig verhielt oder sich an herumstehenden Getränken zu schaffen machte. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Mühlhausen unter Telefon 03601/4510 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.