Hortabriss und Schulbau in Herbsleben beginnen im Sommer

Herbsleben.  Für Investitionen in die Gemeinschaftsschule sind im kommenden Jahr 900.000 Euro vorgesehen. Arbeiten erstrecken sich bis 2022.

Der Anbau ans Rathaus, mit dem ein barrierefreier Zugang geschaffen wurde, war eines der Hauptprojekte 2019. In wenigen Tagen sind die Arbeiten abgeschlossen, sagt Bürgermeister Reinhard Mascher.

Der Anbau ans Rathaus, mit dem ein barrierefreier Zugang geschaffen wurde, war eines der Hauptprojekte 2019. In wenigen Tagen sind die Arbeiten abgeschlossen, sagt Bürgermeister Reinhard Mascher.

Foto: Sabine Spitzer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Anbau und die Sanierung der Gemeinschaftsschule in Herbsleben, die sich seit 2013 in kommunaler Trägerschaft befindet, bestimmen den Haushalt der Gemeinde. Der wurde jetzt vom Gemeinderat verabschiedet.

Laut Bürgermeister Reinhard Mascher (CDU) wurden bisher 20.000 Euro für die Planung ausgegeben. 900.000 Euro sind für das kommende Jahr eingestellt. In den Sommerferien soll das Hortgebäude abgerissen werden. In dieser Zeit kommen die Kinder in den Räumen des Grundschulteils innerhalb der Gemeinschaftsschule unter. Das neue Hortgebäude soll dann kompakter als das bisherige werden. Neben der energetischen Sanierung des bisherigen Schulgebäudes wird es einen Anbau geben. Ein Erfurter Planungsbüro hat ein auf Stelzen stehendes Gebäude entworfen, in dem vier Klassen Platz finden. Die Stelzenbauweise sorgt dafür, dass für die Kinder kaum Schulhof verloren geht. Die Arbeiten am Anbau sollen nach Aussage des Bürgermeisters möglichst parallel mit dem Abriss des Hortgebäudes beginnen.

Insgesamt sollen in den kommenden drei Jahren 6,8 Millionen Euro in die Schule investiert werden. Weitere 4,3 Millionen fließen in eine neue Sporthalle.

Bürgermeister kritisiert Größe der Sporthalle

Doch Mascher gibt zu, mit der vom Gemeinderat gefundenen Lösung nicht zufrieden zu sein. Er nennt die Entscheidung für eine Eins-Feld-Plus-Halle, also eine Halle, die leicht größer als eine Ein-Feld-Halle ist, „sehr, sehr unglücklich“. An Sportfläche stehen 18 x 36 Meter zur Verfügung. Mascher wolle nicht aufgeben, weiter bei den Räten um eine Zwei-Felder-Halle zu werben, zumal diese die Gemeinde nach Aussage des Bürgermeisters nur rund 163.000 Euro mehr kostet als das vom Rat favorisierte Modell.

Für die zweigeschossige Halle wolle man das natürliche Gefälle des Geländes ausnutzen. Das heißt: Die Schüler gehen vom Platz ebenerdig in das Obergeschoss und aus dem Untergeschoss auf die Freiluftanlagen.

75.000 Euro aus Fördermitteln fließen auch in die Kindertagesstätte, deren Kapazität von 160 auf 175 Plätze wachsen soll. Das Haus erhält einen neuen Spielplatz, einen umgestalteten Garten und neue Möbel. Ebenfalls für den Nachwuchs soll das von der Gemeinde erworbene Gebäude in der Schulgasse 6 abgerissen werden; dort könnte mittelfristig ein Gebäude für die Betreuung der Allerkleinsten gebaut werden.

Derzeit geht Mascher davon aus, dass die Kommune für die neue Halle 1,1 Millionen Euro bereitstellen muss; der Rest sind Fördermittel.

Deutlich reduziert hat der Gemeinderat die Ausgaben für einen privaten Sicherheitsdienst. 22.000 Euro schwebten Mascher vor, um für Ruhe und Ordnung im Dorf zu sorgen. Der Rat kürzte die Summe auf 9000 Euro. 15.000 Euro sollen der Co-Finanzierung der Jugendpauschalstelle dienen, die damit zu einer 35-Stunden-Stelle ausgeweitet wird. „Vielleicht gelingt es uns ja, damit Prävention zu betreiben und so für Ruhe und Ordnung zu sorgen“, meint Mascher. 7000 Euro bleiben, um bei Bedarf einen Sicherheitsdienst zu ordern.

Mehr Gewerbesteuer eingeplant

Wenngleich die Steuerhebesätze in Herbsleben 2020 unangetastet bleiben und auf dem Niveau von diesem Jahr verharren, werden deutliche Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer erwartet. Anders als 2019 (da waren es 530.000 Euro) sind in dem Planungsdokument 875.000 Euro festgeschrieben. Der Grund für die Mehreinnahmen: Seit Herbst letzten Jahres hat die Windenergie-Firma Boreas einen Firmensitz in Herbsleben – und zahlt folglich auch in Herbsleben ihre Gewerbesteuer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.